Rund um die Philharmonie

Die Baumaßnahmen des Masterplans Kulturforum werden zum Jahresende 2019 abgeschlossen.

Bereits 2016 wurde der Teilbereich "Philharmonie Ost", der als neuer Haupteingang der Philharmonie dient fertiggestellt. Es folgte die aufwändige Neuordnung der Herbert-von-Karajan-Straße, die in der Breite reduziert und neu verlegt wurde. Seit April 2019 steht sie für Busse, Taxen und Menschen mit Einschränkungen zur Verfügung. Daran anschließend werden im Westen der Philharmonie eine Logistikzufahrt sowie ein Vorplatz  mit geometrischen Rasenbeeten und neuen Straßenbäumen realisiert. Philharmonie und Kammermusiksaal erhalten zudem bis Jahresende eine neue fuß- und radverkehrsfreundliche Erschließung.

Auch das Gartendenkmal im nördlichen Bereich der Philharmonie neben der 2014 eingeweihten Gedenkstätte T4 - der s.g. „Philharmonische Garten“ - wurde gärtnerisch neu geformt, bepflanzt und barrierefrei erschlossen.

 

Rund um die Piazzetta

Der Masterplan für die Freianlagen des Kulturforums sieht auch die Überarbeitung der Piazzetta vor, die Anfang der 1980er Jahre vom Architekten Rolf Gutbrod als Teil seines Gebäudeensembles am Kulturforum für die Staatlichen Museen Berlin geplant wurde. Hier entstanden eine neue Sitzstufentreppe und Stadtbalkone, die zum Verweilen einladen. Gleichzeitig wurde der direkte Zugang zu den Museen entlang der Piazzetta barrierefrei ausgestaltet.

In den kommenden Monaten finden im Bereich des zukünftigen "Scharounplatzes" vor allem Pflasterarbeiten statt. Hellgraue Natursteine bilden das prägende Element des künftigen Stadtplatzes, der direkt an das neue Museum des 20.Jahrhunderts von Herzog & de Meuron angrenzen wird.

Ende des Jahres 2019 wird hier wieder der Bus 200 verkehren.