Die Berliner*innen haben mit einem Volksentscheid zum Erhalt des Tempelhofer Feldes am 25. Mai 2014 festgelegt, dass die einzigartige Freifläche des ehemaligen Flughafens Tempelhof grundsätzlich dem Schutz der Natur und der Erholungs- und Freizeitnutzung dienen soll. Das Gesetz zum Erhalt des Tempelhofer Feldes (THFG) schützt die Gesamtfläche von ca. 303 Hektar. Aus dem ThFG leitet sich die Erstellung eines Entwicklungs- und Pflegeplans (EPP) unter Beteiligung der Öffentlichkeit ab.

Eine Vielzahl von temporären Projekten auf dem Tempelhofer Feld ergänzen seit dem Jahr 2011das Erholungsangebot auf vielfältige Art und Weise in kultureller und sozialer Hinsicht. Dies ist vor allem durch das Engagement von Bürger*innen sowie Initiativen und Organisationen entstanden.

 

Mitmachen