Die Gärten der Welt, im Nordosten Berlins gelegen, bilden ein einzigartiges Zentrum traditioneller und zeitgenössischer internationaler Garten- und Landschaftskunst. Ihre Entstehungsgeschichte reicht bis 1987 zurück, als erste Teile des Geländes für die Berliner Gartenschau (BEGA) gestaltet wurden. Die Eröffnung des Chinesischen Gartens im Jahr 2000 legte den Grundstein für die Weiterentwicklung als Gärten der Welt. Im Laufe des weiteren Jahrzehnts entstanden neun Themengärten mit internationaler Gartenkunst verschiedener Regionen, Epochen und Kulturkreise – vom asiatischen Raum über den Vorderen Orient bis Europa.

Von April bis Oktober 2017 waren die Gärten der Welt Schauplatz der Internationalen Gartenausstellung (IGA) Berlin 2017. Auf dem Weg zur IGA sind eine Vielzahl neuer Landschafts- und Gartenräume, Bauten, Kunstwerke und Spielplätze entstanden, die nun dauerhaft die Gärten der Welt bereichern. Ein zehnter Themengarten – der Englische Landschaftsgarten – zählt ebenso dazu wie die neun internationalen Gartenkabinette der Landschaftskünstler von fünf Kontinenten, die „Promenada Aquatica“, das Besucherzentrum mit Gastronomiebereich und zahlreiche weitere Besucherangebote. Auch die Seilbahn, welche die Gärten der Welt mit dem benachbarten Kienbergpark und der U-Bahn-Station „Kienbergpark / Gärten der Welt“ verbindet, bleibt über die IGA hinaus in Betrieb.

In den Gärten der Welt finden jedes Jahr zahlreiche größere und kleinere Veranstaltungen statt – nicht nur in der bis zu 5.000 Gäste fassenden Arena, sondern auch an vielen anderen aufwändig gestalteten Schauplätzen auf dem 43 Hektar großen Gelände. Darüber hinaus verfügt der Park über vielfältige gastronomische Angebote. Außerdem können der Chinesische und der Orientalische Garten als besondere Orte für Eheschließungen gebucht werden.

Daten & Fakten

Lage

Bezirk Marzahn-Hellersdorf, Eingänge: Blumenberger Damm, Eisenacher Straße, Kienberg/Siegmarstraße, Tälchenbrücke
Größe 43 Hektar
Planung

Gelände Berliner Gartenschau 1987: Gottfried Funeck, Berlin; Roswitha Schultz, Berlin; Birgit Engelhardt, Berlin

Gelände IGA Berlin 2017: geskes hack Landschaftsarchitekten, Berlin

Die Planerinnen und Planer des jeweiligen Gartens innerhalb der „Gärten der Welt“ finden Sie auf den entsprechenden Unterseiten.

Eröffnung 9. Mai 1987: Berliner Gartenschau, 1991: Erholungspark Marzahn, 15. Oktober 2000: Gärten der Welt; 13. April bis 15. Oktober 2017: Teil der Internationalen Gartenausstellung IGA Berlin 2017

 

Die Gärten der Welt entdecken