Entdecke Deine Gärten der Welt

Internationale Gartenkunst trifft in den Gärten der Welt auf Kultur- und Konzerthighlights, auf Spiel, Spaß und Entspannung. Auf Weltreise gehen, exotische Blumen und Pflanzen aus der Seilbahn oder aus der Nähe bewundern, Musik unter freiem Himmel genießen und die Seele baumeln lassen – die Gärten der Welt sind so vielfältig wie ihre Besucher*innen.

Vergrößerung durch die IGA 2017

Im Rahmen der Internationalen Gartenausstellung Berlin 2017 (IGA) sind die Gärten der Welt auf 43 Hektar gewachsen und noch internationaler geworden. In zehn Themengärten treffen Tradition auf zeitgenössische Gartenkunst – und lokales auf internationales Flair. Sie schicken die Besucher*innen auf eine gärtnerische und geschichtliche Reise nach Bali, Japan, China, Korea, in den Orient und nach Europa.

Zusätzlich bereichert werden die Themengärten durch die Wassergärten der Promenade Aquatica, den Rosengarten und den Rhododendronhain und zukünftig auch einen Jüdischen Garten. Insgesamt neun Gartenkabinette laden zu einem „Dialog der Kulturen« ein. Die eindrucksvoll gestalteten Räume sind inspiriert von Jahrtausende alten Traditionen wie dem »Fire Stick Farming« der Aborigines oder dem chinesischen Garten des 16. Jahrhunderts.

Mehr als nur ein Park

Neben den neuen Gärten sind mit der IGA auch zahlreiche neue Attraktionen entstanden. Die Seilbahn verbindet nicht nur die Bezirke Marzahn und Hellersdorf, sondern schwebt über die Gärten der Welt und ermöglicht den Besucher*innen einen einmaligen Blick auf die Skyline der Hauptstadt. Die Seilbahnstation ist mit der U5 vom Alexanderplatz in nur 25 Minuten zu erreichen und bringt von dort bis zu 3.000 Personen in der Stunde zur Talstation Gärten der Welt am Blumberger Damm.

Wer möchte, kann auf seiner Reise in die Gärten der Welt noch einen Zwischenstopp auf dem Kienberg machen. Als Teil des öffentlichen Kienbergparks ragt dort das Aussichtsbauwerk Wolkenhain in den Himmel mit einem atemberaubenden Rundumblick über Berlin und bis nach Brandenburg.

Auf die kleinen Besucher*innen warten in den Gärten der Welt unter anderem ein Irrgarten und mehrere Spielplätze. Ein besonderes Highlight ist der Wasserspielplatz „Konrad reitet in die Südsee“, angelehnt an Erich Kästners berühmten Kinderroman „Der 35. Mai“. Ein enormer Kletterwal, ein Wasserwald, eine Riesenhängematte, Trampolin und Südseehütten machen den Spielplatz einzigartig.

> Hier geht es zur neuen Website