Mauerpark

Aktuell
Park

Kinder- und Jugendbeteiligungsprojekt MauerparkAls Ergänzung zur Bürgerwerkstatt organisierte die Grün Berlin GmbH zusammen mit dem Büro Seebauer, Wefers und Partner GbR (SWUP) eine Kinder- und Jugendbeteiligung. Die Bildungsinstitutionen aus dem Umfeld des Mauerparks und Träger der Kinder- und Jugendhilfe waren bei der Konzeption aktiv eingebunden und übernahmen die pädagogische Begleitung an den Aktionstagen.

 

Folgende Einrichtungen mit ihren jeweiligen Zielgruppen wirkten an dem Beteiligungsprojekt mit: die Schule am Falkplatz (Prenzlauer Berg) und im Bereich der außerschulischen Freizeit das Olof-Palme-Zentrum OPZ (Wedding) sowie die Jugendfarm Moritzhof.

Ziel war es, Kindern und Jugendlichen als einem Teil der Gesellschaft Partizipation und konkrete Mitgestaltung an ihrem Umfeld zu ermöglichen. Zudem sollten die Spiel- und Bewegungsflächen in den Erweiterungsflächen des Mauerparks aus der Perspektive ihrer Nutzer qualifiziert werden.

 

Ergebnisse aus dem Kinder- und Jugendbeteiligungsprojekt Mauerpark

 

Am 17.11.2016 fand an der Grundschule am Falkplatz die Präsentation der Ergebnisse aus dem Kinder- und Jugendbeteiligungsprojekt zum Mauerpark statt, zu dem die Grün Berlin eingeladen hatte. Sie bildete zugleich den Abschluss des Partizipationsverfahrens zur Weiterentwicklung der im Entwurf des Landschaftsarchitekten Prof. Lange vorgehaltenen Spielräume auf der Erweiterungsfläche der Parkanlage. 53 beteiligte Kinder aus dem Prenzlauer Berg und Wedding stellten Ihre Ideen vor. Erste darauf aufbauende Vorschläge der Planer wurden begeistert von den Kindern aufgenommen.

Die Gäste konnten sich von den vielfältigen und sehr anspruchsvollen Entwurfsideen der Kinder überzeugen. Deutlich wurde zudem, dass die Perspektiven auf die Spiel- und Bewegungsflächen sehr unterschiedlich sind. Hieraus ergibt sich eine sehr große Vielfalt an Möglichkeiten und Varianten zur Gestaltung. Die Planer griffen diese Impulse zur Konkretisierung der Spielflächen auf. Jetzt wird geprüft, was umsetzbar ist. Für die Kinder war es ein toller und wichtiger Nachmittag. Zufrieden und stolz stellten sie fest, dass ihre Ideen aufgegriffen wurden. Ihr Engagement hat sich gelohnt, und sie sind gespannt, wie es weiter geht.