Montag, 28. September 2020

Gärten der Welt | Kienbergpark
Bauarbeiten am Besucherparkplatz Alte Hellersdorfer Straße starten                      

  • Verbessertes Parkangebot durch Stellflächenkennzeichnung
  • 157 ausgewiesene Parkbuchten entstehen

Am Montag, 28.09.2020, wird die Baustelle an der Alten Hellersdorfer Straße eingerichtet und die Umgestaltung des bestehenden Parkareals am Fuße des Kienbergparks beginnt. In einer voraussichtlich vierwöchigen Bauphase wird der 5.000 m² große Schotterbereich ausgetauscht. Im Anschluss werden die neu gedeckten und bereits asphaltieren Parkareale auf einer Fläche von 9.200 m² mit farblich klar abgegrenzten Fahr-  und Parkzonen versehen. Der Parkplatz ist während der Baumaßnahmen nur sehr eingeschränkt nutzbar. Geplant ist, die Erneuerung noch Anfang November abzuschließen.

Verbessertes Stellplatzangebot

Mit den ausgewiesenen Parkbuchten soll das Wildparken auf dem Parkareal und der Parkraumsuchverkehr im Umfeld des Kienbergparks und den Gärten der Welt deutlich reguliert werden. Besonders an besucherstarken Tagen ist der Bedarf an ausreichenden Parkflächen gestiegen und hat in den anliegenden Wohngebieten vermehrt zu Verkehrsbeeinträchtigungen geführt.

Für den Umbau des Parkbereichs erfolgt im ersten Schritt ein Austausch des geschotterten Bodens. Dabei wird die Fläche mit rötlichem Schotter wieder aufgefüllt während das bereits asphaltierte Parkareal in seiner grauen ursprünglichen Färbung erhalten bleibt. Das dadurch grau und rot abgesetzte Wege- und Parkleitsystem bietet Autofahrer*innen zukünftig eine rasche Orientierung bei der Parkplatzsuche. Fest verankerte Anfahrtsschwellen als Stellflächenmarkierung sollen zusätzlich für eine Verbesserung der Parksituation sorgen.

Nach Beendigung der Bauarbeiten stehen den Besucher*innen insgesamt 157 gekennzeichnete Parkplätze zur Verfügung. Vorgesehen sind fünf Stellplätze für Menschen mit Schwerbehinderung, die nahe des Eingangs Kienbergpark angelegt werden. Hinzu kommen sechs Motorrad-Stellplätze und zehn Stellplätze für 12 m und 15 m Busse. Der Besucherparkplatz steht weiterhin kostenlos zur Verfügung.

Der Umbau des Parkareals kostet ca. 80.000 Euro und die Finanzierung erfolgt aus Landesmitteln.

Kontakt:
Pressestelle
Tel.: +49 30 700 906 - 186
E-Mail: pressestelle@gruen-berlin.de