Freitag, 23. März 2018

Erfrischend anders - die neuen Gärten der Welt starten in die Saison

  • Saisonstart zu Ostern
  • Kirschblütenfest am 15. April
  • Neue Veranstaltungsformate in der Arena
  • Mit der Seilbahn direkt ins Geschehen

Am Karfreitag, 30. März 2018 starten die Gärten der Welt auf 43 Hektar mit vielen neuen Angeboten für die ganze Familie in die Gartensaison. Am Osterwochenende erwachen alle Themengärten langsam aus ihrem „Winterschlaf“ und präsentieren sich in ihrem prachtvollen Frühlingsoutfit. Die „Couchies“ locken musikalisch beschwingt den Frühling in die Gärten der Welt und auf die kleinen Gäste wartet eine Osterüberraschung.

Nur zwei Wochen später steht mit dem diesjährigen Kirschblütenfest ein erstes Veranstaltungshighlight auf dem Programm. Dabei bilden die über 120 Kirschbäume in den Gärten der Welt einen eindrucksvollen optischen Rahmen. Ein wesentlicher Bestandteil ist dabei der Japanische Garten, der in diesem Jahr sein 15-jähriges Bestehen feiert.

Mit MIA, Culcha Candela und dem Klassik Open Air Konzert Viva la musica mit dem Bohemian Symphony Orchestra Prague präsentieren die Gärten der Welt 2018 drei Konzerthighlights in der neuen Arena. Eingeläutet wird die Open Air Saison am 14. Juli mit der grandiosen Live-Band MIA. und ihrer
„Nie wieder 20“-Tour. Viva la musica heisst es am 01. September beim beliebten Klassik Open Air Konzert. Am 15. September rocken dann Culcha Candela mit ihrem unverwechselbaren Sound die Freiluft-Arena in den Gärten der Welt.

Zusätzlich bietet die Bühne der Arena für die traditionellen Veranstaltungen, wie zum Beispiel dem Kirschblütenfest, dem Sultans Fest und dem Mondfest, eine neue Art der Darstellung für die Künstler aus vielen Nationen.

Internationaler und größer zeigen sich auch die gärtnerischen Aspekte in den Gärten der Welt. Alle, die es im letzten Jahr nicht zur Internationalen Gartenausstellung Berlin 2017 (IGA Berlin 2017) geschafft haben, können nun unter anderem die neuen Wassergärten der „Promenade Aquatica“, die internationalen Gartenkabinette und den Englischen Garten bestaunen. Auch das gastronomische Angebot präsentiert sich kulinarisch vielfältiger und lädt zu einer Geschmacksreise in ferne Länder ein.

Ein unbedingtes Muss ist auch der Besuch von Berlins größtem Wasserspielplatz „Konrads Reise in die Südsee“. Auf dem circa 6.000 Quadratmeter großen Wasserspielplatz erheben sich die Spielflächen als Inseln aus dem Rasen und nehmen so gestalterisch das Südseemotiv auf. Zähnefletschende Haifische und der Kampf gegen einen riesigen Urwaldwal – die Reise des jungen Konrad ist aufregend und gefährlich. In Erich Kästners Kinderbuch „Der 35. Mai oder Konrad reitet in die Südsee“  bilden diese Erlebnisse den Höhepunkt des Abenteuers.

Die spektakuläre Anreise mit der Seilbahn mit einem außergewöhnlichen Blick über die neuen Gärten der Welt ist für alle Besucherinnen und Besucher ein weiterer Höhepunkt. Nur 25 Minuten dauert die Anreise mit der U5 vom Alexanderplatz bis zur Station „Kienberg - Gärten der Welt“. Von dort bringt die Seilbahn bis zu 3.000 Personen in der Stunde barrierefrei über den Kienberg zur Talstation Gärten der Welt am Blumberger Damm. Nur 250 Meter entfernt begrüßt der neue Haupteingang der Gärten der Welt die Gäste.

Eine Tageskarte für die Gärten der Welt kostet in den Sommermonaten 7,00 Euro (ermäßigt 3,00 Euro) bzw. mit einer Seilbahnfahrt für 9,90 Euro (ermäßigt 6,90 Euro). Die ermäßigten Tarife gelten für Schülerinnen und Schüler mit dem Schülerausweis I, berlinpass-Inhaberinnen und –Inhaber sowie für schwerbehinderte Personen ab einem GdB von 50. Zusätzlich gibt es erstmals von Montag bis Freitag ab 17 Uhr das günstige Feierabendticket zum Preis von 4,50 EUR. Für die traditionellen Veranstaltungen, wie z.B. dem Kirschblütenfest wird in diesem Jahr kein Zusatzeintritt erhoben. Die Konzerte in der Arena haben gesonderte Eintrittspreise, weitere Informationen finden Sie dazu unter www.gaerten-der-welt.de.

Die Jahreskarte der Grün Berlin GmbH ist zum Preis von 30 EUR (ermäßigt 15 EUR) erhältlich. Diese berechtigt zum Eintritt in die Gärten der Welt, den Britzer Garten, den Natur-Park Schöneberg Südgelände und den Botanischen Volkspark Blankenfelde-Pankow.

Beim attraktiven Abo-Angebot reduziert sich der Preis auf 20 EUR (ermäßigt 10 EUR). Zu allen Jahreskarten kann die Seilbahnnutzung zum Preis von 15 EUR hinzu gebucht werden. Diese berechtigt täglich zur einmaligen Hin- und Rückfahrt mit der Seilbahn.