Montag, 21. September 2015

Gleisanlagen Ostpark
Zum 12. Mal hat der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (bdla) den im Turnus von zwei Jahren ausgelobten Deutschen Landschaftsarchitektur-Preis vergeben. Mit dem Deutschen Landschaftsarchitektur-Preis würdigt der bdla als Auslober beispielhafte Projekte in der sozial und ökologisch orientierten Siedlungs- und Landschaftsentwicklung sowie eine zeitgemäße Freiraumplanung.

Ein Erster Preis geht an den „Park am Gleisdreieck“, Entwurfsverfasser: Atelier LOIDL Landschaftsarchitekten, Berlin, Bauherr: Land Berlin, vertreten durch die Grün Berlin GmbH.

Das 34 Hektar große Konversionsgebiet ist nach Ansicht der Preisrichter auf allen Maßstabsebenen – von der Stadt-/Landschaftsentwicklung über den Planungs- und Bauprozess bis zur Objekt- und Detailplanung – von herausragender Qualität. Planerteams und Bauherr haben es verstanden, die vielfältigen Anforderungen von Anliegern, Betroffenen, Bürgerinitiativen usw. gerecht zu werden. Durch das Wechselspiel zwischen landschaftsplanerischem Gesamtkonzept und objekthaften Teilbereichen entstand eine neue Dimension von landschaftsarchitektonischen Antworten auf aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen.

Mehr erfahren