Freitag, 10. November 2017

Teile des Kienbergparks vorzeitig offen!
Der Jelena-Šantić-Friedenspark und der Märkische Garten sind ab dem 11.11.2017 wieder frei zugänglich

Die Rückbauarbeiten der IGA Berlin 2017 gehen zügig voran. Am Sonnabend, 11. November 2017 gegen 8:00 Uhr, werden der Jelena-Šantić-Friedenspark und der Märkische Garten früher als geplant wieder für die Öffentlichkeit zugänglich sein.

Der Rückbau der restlichen Zaunanlagen ist bis spätestens Ende März 2018 vorgesehen. Aufgrund von Umbaumaßnahmen sind der Wuhlesteg, und der Kienberg derzeit noch geschlossen. Hier wird bis zum Frühjahr der Rückbau von temporären Infrastrukturen wie Holzaufbauten für die Ausstellung Horizonte, temporären Kiosken und Toilettenanlagen fortgesetzt.

Während der IGA Berlin 2017 stellte der Jelena-Šantić-Friedenspark zusammen mit anderen Grünflächen den Auftakt Hellersdorf dar. Nach der Öffnung integriert er sich als Teil des neuen Kienbergparks in den übergeordneten Grünzug an der Wuhle und bietet mit seinen Spiel- und Sportflächen ein attraktives Naherholungsziel für die Anwohner*innen. Die Grün Berlin GmbH wird die Pflege- und Unterhaltung dieses Areals wie auch des Kienbergs selbst verantworten.

 

17. November 2017, 18 Uhr
Öffentliche Veranstaltung - Wie geht es weiter mit dem Kienberg
Ausführliche Informationen zur weiteren Entwicklung des Kienbergparks werden am 17. November 2017 bei der öffentlichen Veranstaltung des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf und der Grün Berlin GmbH in der IGA-Markthalle, Blumberger Damm 130 (Zugang über Zinndorfer Straße) um 18 Uhr vorgestellt.

Es sprechen Dagmar Pohle, Bezirksbürgermeisterin und Bezirksstadträtin für Stadtentwicklung, Gesundheit, Personal und Finanzen, Johannes Martin, Bezirksstadtrat für Wirtschaft, Straßen und Grünflächen und der Geschäftsführer der Grün Berlin GmbH Christoph Schmidt.

 

Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:
Grün Berlin GmbH,
Bettina Riese, Tel: 700906-20, Email: presse@gruen-berlin.de