Sonntag, 10. Juni 2018

Am 12.04.2018 wurde auf dem 1. Feldforum des Jahres 2018 das Verfahren zur Auswahl neuer Projekte für das Tempelhofer Feld abgeschlossen. Somit können erstmals seit dem sog. „Pionierverfahren“ der Jahre 2010 und 2011 und dem erfolgreichen Volksentscheid zum Erhalt des Tempelhofer Feldes aus dem Jahr 2014 die aktuell 17 THF-Projekte mit neuen Angeboten ergänzt werden, die mit künstlerischen, gärtnerischen und sozialen Ideen für eine Nutzung des Tempelhofer Feldes experimentieren.

Das Feldforum hat hierbei die Empfehlung der Feldkoordination (Auswahlgremium) bestätigt, so dass ab sofort sechs „Projekte bürgerschaftlichen Engagements“ zur Umsetzung geführt werden:

  • StoryboXX
  • Schachklubhaus / Chess Club House
  • Wilde Wiese (Wiesengarten)
  • Strohballenhochbeet als Kompostiermöglichkeit
  • Linie94 – Bus der Begegnungen
  • Discgolf Tempelhof

Diese „Projekte bürgerschaftlichen Engagements“ werden in einer vertiefenden Bearbeitung gemäß dem „Gesetz zum Erhalt des Tempelhofer Felds“ (ThFG) sowie entsprechend den Leitlinien, Inhalten und Maßnahmen des „Entwicklungs- und Pflegeplans Tempelhofer Feld“ (EPP) zur Umsetzungsreife gebracht und möglichst auf den vorgesehenen Potentialflächen verortet. Die Grün Berlin schließt mit den Projektträger*innen Nutzungsverträge, die eine Laufzeit von 3 bis 5 Jahren haben. Die vertiefende Bearbeitung inkl. Verortung auf den Potentialflächen des THF erfolgt unter Beteiligung der Feldkoordination in Themenwerkstätten im Rahmen des THF-Beteiligungsmodells (https://tempelhofer-feld.berlin.de/).

Umgang mit weiteren Projektideen

Darüber hinaus empfiehlt das Feldforum, dass die als „Serviceprojekte“, „Sonderprojekte“ und „Veranstaltungen“ klassifizierten Projektbewerbungen in entsprechenden Verfahren gemäß EPP weiter bearbeitet bzw. hinsichtlich der Umsetzung geprüft werden. So erfordert die Auswahl von Serviceprojekten als kostenpflichtige Dienstleistungen transparent durchgeführte Ausschreibungsverfahren gemäß Landeshaushaltsordnung, während „Sonderprojekte“ in übergeordnete „Teil-Konzeptentwicklungen“ eingespeist werden (z.B. Beweidung). Projektideen der Kategorie „Veranstaltungen und saisonale Projekte“ (Laufzeiten < 1 Jahr) werden in das Verfahren zur Genehmigung von Veranstaltungen unter Beachtung der einschlägigen Auswahlkriterien überführt. Auch diese vertiefende Bearbeitung erfolgt im Rahmen des THF-Beteiligungsmodells in themenspezifischen  Werkstätten.

Eine Übersicht zu den eingegangenen Projetideen, ihrer Bewertung und Empfehlung durch das Auswahlgremium finden Sie hier.