Montag, 24. Juli 2017

Rahmenplan Latz und Partner
Rahmenplan Latz und Partner
Die Grün Berlin GmbH hat im Rahmen des laufenden Partizipationsverfahrens am 14.07.2017 zum zweiten Mal rund 50 Expertinnen und Experten aus den Bereichen Umwelt, Soziales, Tourismus, Kunst und Kultur sowie Vertreterinnen und Vertreter der politischen Fraktionen des Bezirks Treptow-Köpenick zu einer Planungswerkstatt für die Rahmenplanung und Nutzungskonzeption des Spreeparks eingeladen. Die Werkstatt fand auch diesmal im Rathaus Treptow-Köpenick statt.

Vertreterinnen und Vertreter diverser Fokusgruppen erhielten damit erneut die Möglichkeit dem Planungsteam fachliche Anmerkungen zum Rahmenplan mit auf den Weg zu geben. Das Planungsteam hat unter Berücksichtigung der Hinweise aus der ersten Planungswerkstatt den Rahmenplan weiter vertieft und detailliert vorgestellt.

Tilmann Latz erläutert Rahmenplan
Tilmann Latz erläutert Rahmenplan
Nachdem die Grün Berlin GmbH zunächst einen Überblick zur Gesamtplanung gegeben hat, stellte das Planungsteam den aktuellen Stand der Planungen vor. Die Präsentation des aktuellen Arbeitsstandes und die daraufhin geführte Diskussion erfolgten unter Berücksichtigung der folgenden thematischen Schwerpunkte:

Einen ersten Schwerpunkt bildeten die Ideen zum Wegenetz: Der Verlauf der Fahrgeschäfte wird als Grundlage für den Verlauf einiger Wege dienen. Auch die Gestaltung des Zauns und der Zaunverlauf sowie Eingänge und Durchwegung des Parks bildeten einen Themenschwerpunkt. Intensiv diskutiert wurde zudem über das Vegetationskonzept und die Einbindung neuer urbaner Naturen als Attraktion in den Park. Einen weiteren Schwerpunkt bildete die Entwicklung von Flächen für Kunst und Kultur sowie die Nutzung von Freiräumen innerhalb des Parks. Auch die Weiterentwicklung der Baulichkeiten und ihre Integration in die Parkgestaltung fanden Berücksichtigung in den Diskussionen der Veranstaltung. Ein wesentlicher Gegenstand der Diskussion war das Verkehrskonzept und die vielfältige Erreichbarkeit des Spreeparks. Hier ergaben sich Diskussionen zu Schiffsanleger, Parkbahn, Zugangswegen und Parkplätzen.

Entsprechend der beiden vorangegangenen Dialogveranstaltungen werden die Ergebnisse der ersten und zweiten Planungswerkstatt in einer umfangreichen Dokumentation zum Download verfügbar gemacht.

Im Herbst wird das Planungsteam unter Leitung der Grün Berlin GmbH den Entwurf des Rahmenplans in einer dritten öffentlichen Dialogveranstaltung präsentieren.