Stahl ist das bestimmende Element der Kunstwerke von Odious. Die ehemals sechsköpfige Berliner Künstlergruppe, die sich 1982 an der Hochschule für bildende Künste in Berlin formierte, hat ihre Spuren überall im Natur-Park Südgelände hinterlassen: neben vielen abstrakten Stahlskulpturen hat sie auch den 600 Meter langen Stahlsteg konstruiert, der durch das Naturschutzgebiet führt.

 

Jogger Natur-Park
Jogger STeg Natur-Park

Die Kunst von Odious greift einerseits in ihrer Monumentalität und Materialität die ehemalige industrielle Funktion des Ortes und die rostenden Relikte dieser Zeit auf und korrespondiert gleichzeitig wunderbar mit der wild wuchernden Natur – und gibt darum dem Natur-Park als verwunschenem Ort seinen ganz  besonderen, faszinierenden Charakter.