Anfahrt & Parken/ÖPNV

Wir empfehlen die Anreise mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln, da es nur eine begrenzte Anzahl an Parkmöglichkeiten gibt.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

U5 | Kienberg - Gärten der Welt
Bus 197 | Haltestelle „Hellersdorfer Str./ Gärten der Welt“

Mit dem Auto

Über die A10 (AS Berlin Marzahn) und L33 Berliner Straße bzw. in Verlängerung der Landsberger Allee - Stendaler Straße - Hellersdorfer Straße
Über die B1 Alt-Biesdorf - Blumberger Damm - Cecilienstraße - Hellersdorfer Straße


Eingänge

Hellersdorfer Straße

Hellersdorfer Straße/Alte Hellersdorfer Straße

Feldberger Ring

Tälchenbrücke über die Gärten der Welt (derzeit leider nur an Wochenenden und Feiertagen besetzt)

Gottfried-Funeck-Weg

Eisenacher Straße


Öffnungszeiten

Der Kienbergpark ist eine öffentliche Grünanlage und daher uneingeschränkt zugänglich.

Öffnungszeiten Kienbergplateaus

Die Öffnungszeiten des Kienbergplateaus werden flexibel den Jahreszeiten angepasst. Im März öffnet das Plateau mit seinen Einrichtungen von 7 bis 19 Uhr, im Sommer werden die Zeiten verlängert und an den Sonnenuntergang angepasst. 


Eintritt

Kienbergpark

Der Kienbergpark ist eine öffentliche Grünanlage. Der Eintritt ist frei.

Seilbahn

Die Nutzung der Seilbahn ist kostenpflichtig. Die Preise finden Sie auf der Webseite der Seilbahn Berlin.

Natur-Bobbahn

Die Nutzung der Natur-Bobbahn ist kostenpflichtig. Die Preise finden Sie hier.


Barrierefreiheit

U-Bahnhof "Kienberg - Gärten der Welt"

Der U-Bahnhof "Kienberg - Gärten der Welt" der Linie U5 ist barrierefrei und nutzerfreundlich. Die Station verfügt über einen Aufzug und Rampen, die Ausstattung des Bahnsteigs hat ein Blindenleitsystem.

Toiletten

Behindertengerechte Toiletten finden Sie an allen Toilettenstandorten.

Gelände

Das Aussichtsbauwerk Wolkenhain ist mit einem Aufzug ausgestattet.
Die Seilbahn ist barrierefrei.
Alle Gastronomiestandorte sind barrierefrei zu erreichen.


Besucherordnung

Der Kienbergpark ist eine öffentlich gewidmete Grünanlage und unterliegt den Bestimmungen des „Grünanlagengesetzes“ in der des Landes Berlin in der geltenden Fassung.