© Konstantin Börner
Pressemitteilung

Rathaus- und Marx-Engels-Forum: Planungen zur Neugestaltung des bedeutenden Freiraums in der Berliner Mitte schreiten voran

  • Rathaus- und Marx-Engels-Forum
  • Dienstag, 2. Juli 2024

•    Entwurfsplanung abgeschlossen, erste bauvorbereitende Maßnahmen starten im Winter
•    Berliner Mitte wird klimaresilient, barrierefrei und mit hoher Aufenthaltsqualität gestaltet
•    Neue Schaustelle informiert über künftige Gestaltung vor Ort

Berlin, 2. Juli 2024 – Die Planungen zur Neugestaltung des Rathaus- und Marx-Engels-Forums schreiten planmäßig voran. Ute Bonde, Senatorin für Mobilität, Verkehr, Klimaschutz und Umwelt, Christopher Schriner, Bezirksstadtrat und Leiter des Geschäftsbereichs Ordnung, Umwelt, Natur, Straßen und Grünflächen im Bezirk Mitte von Berlin und Christoph Schmidt, Geschäftsführer Grün Berlin, begrüßten am heutigen Dienstag, 2. Juli 2024, interessierte Bürgerinnen und Bürger zur Vorstellung des aktuellen Planungsstands. Nach der Vorplanung im vergangenen Jahr wurde jetzt als wichtiger Meilenstein die Entwurfsplanung abgeschlossen. Im Sommer werden bereits archäologische Grabungen durchgeführt. Erste bauvorbereitende Maßnahmen zur Neugestaltung des Ortes starten im kommenden Winter.

Ute Bonde, Senatorin für Mobilität, Verkehr, Klimaschutz und Umwelt: „Zwischen Fernsehturm und Spree entsteht ein attraktiver, grüngeprägter, klimaresilienter Ort, der hohe Aufenthaltsqualität, Nachhaltigkeit, Kultur und die wechselvolle Geschichte der Berliner Mitte miteinander verbindet. Mit der Entscheidung, diesen Freiraum als zentrale Grün- und Freifläche zu erhalten, wird nicht nur den Forderungen einer breiten Öffentlichkeit gefolgt, es werden zudem die Weichen für eine zukunftsfähige, lebenswerte Stadt gestellt.“  

Christopher Schriner, Bezirksstadtrat im Bezirk Mitte von Berlin: „Die Planungen für das Rathaus- und Marx-Engels Forum schließen eine jahrzehntelange Diskussion der Stadtgesellschaft um den Umgang mit der historischen Mitte Berlins versöhnlich ab. Die neue Anlage sucht und findet nicht nur eine gute Interpretation der Geschichte der Nutzung der letzten Jahrzehnte, sie wird in Zukunft auch ein Bindeglied zwischen historischen Bauten der letzten Jahrhunderte sein. Die Selbstverständlichkeit der Planung lässt die Mühen und das Ringen ihrer Entstehung fast vergessen – hier wird ein öffentlicher Raum mit landschaftlicher Anmutung im Zentrum einer dichten europäischen Stadt realisiert, der seinesgleichen sucht.“

Christoph Schmidt, Geschäftsführung Grün Berlin: „Das neue Rathaus- und Marx-Engels-Forum verspricht Zukunft. Es wird klimaangepasst, dient dem Gemeinwohl der Stadt und ist ressourcenschonend angelegt. So werden beispielsweise vorhandene Baumaterialien so weit wie möglich wiederverwendet. Ein innovatives System zum Regenwassermanagement und zur Versickerung entwickelt zudem das historische Zentrum von Mitte künftig zu einem lebendigen Stück Schwammstadt.“

Auf Basis eines internationalen freiraumplanerischen Wettbewerbs sowie der vorangegangenen langjährigen Bürgerbeteiligung erfährt der touristisch bedeutsame Ort in der Mitte Berlins eine klimaresiliente und zukunftsgerichtete Neugestaltung mit großer gestalterischer und funktionaler Qualität. Die denkmalgeschützten Bereiche des Rathausforums und das Marx-Engels-Forum werden künftig gestalterisch zu einem durchgehenden Freiraumband verbunden, das vom Alexanderplatz bis zur Spree führt. Die weiter ausgearbeiteten Planungen sehen eine barrierefreie Erschließung des Spreeufers, Freizeit-, Sport- und Spielangebote für alle Altersgruppen in den baumbestandenen Randbereichen sowie ein innovatives Regenwassermanagement vor. Zentrale Flächen des 7,2 Hektar großen Areals werden entsiegelt und vielfältig nutzbare und grüne Räume geschaffen, die gleichzeitig attraktiver Aufenthaltsort sind und das Mikroklima verbessern.

Neue Schaustelle für Ein- und Ausblicke zur Neugestaltung

Ab heute steht allen Berlinerinnen und Berlinern sowie Gästen der Stadt eine neue Schaustelle zum Projekt zur Verfügung. Der Infocontainer informiert über die künftige Gestaltung und den Beteiligungsprozess und bietet mit seiner Dachterrase Ein- und Ausblicke über das 7,2 Hektar große Areal des Rathaus- und Marx-Engels-Forums. Der zu allen Seiten offene Infocontainer befindet sich an der Spandauer Straße, südlich des Neptunbrunnens. Die Besichtigung und Nutzung ist ganztägig möglich.

Für das Land Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Mobilität, Verkehr, Klimaschutz und Umwelt, übernimmt Grün Berlin die Bauherrenfunktion und das Gesamtprojektmanagement zur Neugestaltung des Rathaus- und Marx-Engels-Forums. Die voraussichtlichen Gesamtinvestitionen belaufen sich auf rund 33,9 Millionen Euro, deren Finanzierung aus dem Förderprogramm Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur (GRW)“ sowie aus Investitionsmitteln des Landes Berlin vorgesehen ist.

Bürgerbeteiligung

Die Weiterentwicklung des innerstädtischen Freiraums im historischen Zentrum Berlins erfolgte von Beginn an gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern. Der Dialogprozess "Alte Mitte – neue Liebe" wurde im Jahr 2015 unter Beteiligung von über 10.000 Berlinerinnen und Berlinern sowie Besucherinnen und Besuchern durchgeführt. Daraus hervorgegangen sind zehn Bürgerleitlinien als Grundlage für die weitere Entwicklung des Stadtraums. Mit der Stadtwerkstatt Berliner Mitte wurde der Dialogprozess 2018 fortgeführt und auf Basis der erzielten Ergebnisse im Jahr 2021 ein internationaler freiraumplanerischer Ideen- und Realisierungswettbewerb durchgeführt. Als Sieger konnte sich der Entwurf von RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten (RMPSL) durchsetzen. Weitere Beteiligungsmöglichkeiten sowie Informationsangebote gab und gibt es im laufenden Umsetzungsprozess. So wurden bereits im Februar 2023 mit Schülerinnen und Schülern der Evangelischen Schule Berlin Mitte spielerisch Konzepte für die neue Spielfläche am Nikolaiviertel entwickelt. Jugendliche und junge Erwachsene brachten im Herbst 2023 ihre Ideen und Wünsche in die Gestaltung der Freizeitflächen an der Rathausstraße ein.

Zur Projektseite

Downloads

  • Rathaus- und Marx-Engels-Forum – Broschüre "Das neue Rathaus- und Marx-Engels-Forum"
    790,26 KB pdf
    Herunterladen
  • Rathaus- und Marx-Engels-Forum – Visualisierung Spreeufer
    © RMP Stephan Lenzen 7,38 MB jpg
    Herunterladen
  • Rathaus- und Marx-Engels-Forum – Visualisierung Freizeitbereich
    © RMP Stephan Lenzen 7,39 MB jpg
    Herunterladen
  • Rathaus- und Marx-Engels-Forum – Visualisierung Spielplatz
    © RMP Stephan Lenzen 7,75 MB jpg
    Herunterladen
  • Rathaus- und Marx-Engels-Forum – Lageplan
    © RMP Stephan Lenzen 15,32 MB jpg
    Herunterladen
  • Rathaus- und Marx-Engels-Forum – Isometrie
    © RMP Stephan Lenzen 3,53 MB png
    Herunterladen

Kontakt Pressestelle

Romy Mothes
Romy Mothes

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

030 700 906 186
E-Mail schreiben

Kontakt Pressestelle

Karina Thinius
Karina Thinius

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

030 700 906 186
E-Mail schreiben

Weitere Pressemitteilungen