Der neue Info-Pavillon auf dem Tempelhofer Feld
© Grün Berlin
Pressemitteilung

Tempelhofer Feld: Mit neuen Rück- und Ausblicken in die Saison 2022

  • Tempelhofer Feld
  • Freitag, 15. April 2022
  • Mehr Infos zum Tempelhofer Feld im Info-Pavillon
  • Nachhaltiger Ausblick mit Besucher*innenplattform und Dachbegrünung
  • Führungen zwischen Sandgrasnelken und Feldlerchen starten

Berlin, 15. April 2022 – Mit dem langen Osterwochenende öffnet auch der Info-Pavillon in Nähe des Haupteingangs Columbiadamms seine Türen. Ab Karsamstag, 16. April 2022, gibt es im Innenraum des barrierefrei zugänglichen Pavillons Einblicke zum Beteiligungsprozess, zur Geschichte, Natur und Freizeit sowie zum bürger*innenschaftlichen Engagement dieses einzigartigen Ortes. Ausblicke erhalten Weitesuchende direkt vom Dach des Info-Pavillons. In drei Meter Höhe lädt die Aussichtsplattform zum Rundumblick ein. Im Rahmen der Ausstellungseröffnung sind Interessierte zudem eingeladen gemeinsam mit Feldlots*innen die Projekte und Initiativen auf dem Tempelhofer Feld zu besuchen. Als Teil des Entwicklungs- und Pflegeplan Tempelhofer Feld sollen die neuen Informationsangebote und Führungen das bürgerschaftliche Engagement des Tempelhofer Feldes erlebbarer machen.

An insgesamt fünf Stationen widmen sich die Schautafeln in englischer und deutscher Sprache sowohl der Vergangenheit und Gegenwart als auch der spannenden Natur und den unzähligen Freizeitangeboten. Dabei geht die Ausstellung weit zurück bis in die Zeit der Tempelritter, setzt sich mit der Entwicklung des Feldes während der NS-Zeit auseinander und beleuchtet das Tempelhofer Feld als heutigen Ort der Freiheit, Erholung und des bürgerschaftlichen Engagements. Eine zusätzliche Medienstation ermöglicht vertiefende Einblicke in einzelne Themen. Am Touchscreen lassen sich individuelle Informationen von archäologischen Grabungen bis hin zur Wildbiene sowie aktuelle News zum Tempelhofer Feld erklicken.

Ein weiteres Highlight des Info-Pavillons befindet sich in über drei Meter Höhe auf dem knapp 90 Quadratmeter großen Dach. 15 Quadratmeter der begehbaren Bedachung dienen Schaulustigen seit letzter Saison als Aussichtsplattform und bieten einen einmaligen Blick über das rund 300 Hektar große Feld. Die verbleibenden knapp 75 Quadratmeter werden aktuell für eine extensive Dachbegrünung vorbereitet. Durch Versickerung und Verdunstung von Regenwasser soll die Begrünung bei der Verbesserung des Mikroklimas helfen und bei steigenden Temperaturen den Innenraum des Info-Pavillons kühlen. Die Aussichtsplattform ist auch außerhalb der Öffnungszeiten des Pavillons begehbar. Während der Öffnungszeiten können Besuchende sich mit allen Fragen zum Feld an die Mitarbeiter*innen vor Ort wenden. Das geschulte mehrsprachige Team des Info-Pavillons nimmt dabei gern Anregungen für die Weiterentwicklung auf.

Feldlots*innen laden am Karsamstag zusätzlich zu geführten Rundgängen über die Süd-Ostseite des Tempelhofer Feldes ein. Dabei werden einige der angesiedelten Projekte besucht und es besteht die Gelegenheit, mit Protagonisten vor Ort ins Gespräch zu kommen. Die Führungen sind kostenfrei und können gebucht werden unter https://pretix.eu/info-pavillon/rundgang/

 

Pavillon Öffnungszeiten: Samstag, Sonntag und an Feiertagen, jeweils von 12 – 18 Uhr

Rund ums Tempelhofer Feld

Auch nach Ausstellungseröffnung haben Besucher*innen die Möglichkeit, das Tempelhofer Feld in Führungen zu erkunden. In stadtökologischen Führungen beleuchtet das Team von Campus Stadt Natur das Leben zwischen Sandgrasnelken und Feldlerchen. Die zweistündigen Führungen sind Teil des Umweltbildungsprogramms von Grün Berlin für Jugendliche und Erwachsene.

Noch bis zum Oktober können die kostenfreien Touren gebucht werden unter https://www.campus-stadt-natur.berlin/parks-erfahrungsraeume/tempelhofer-feld/stadtoekologische-fuehrung/

 

Entwicklungs- und Pflegeplan (EPP)

Der gemeinschaftlich ausgearbeitete Entwicklungs- und Pflegeplan entstand 2016 in einem kooperativen Beteiligungsverfahren mit Bürger*innen, der Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz sowie der Grün Berlin. Der EPP definiert den Rahmen und die Leitlinien für die weitere Entwicklung des ehemaligen Flugfeldes. Schwerpunkte sind insbesondere die Maßnahmen zum Schutz der wertvollen Wiesenlandschaft, die Erlebbarkeit der Geschichte und die qualifizierte Entwicklung von Erholung, Freizeit und Sport an den Rändern des Tempelhofer Feldes. Um die Aufenthaltsqualität vor Ort zu verbessern, erhielt das Tempelhofer Feld im vergangenen Jahr unter anderem zusätzliches Sitzmobiliar und verfügt nun über rund 320 Sitzblöcke und Bänke. Zudem wurde das Angebot an öffentlichen Trinkbrunnen der Berliner Wasserbetriebe erweitert. Nach den Eingängen Columbia- und Tempelhofer Damm sowie Herrfurthstraße wurde im Juni der Zugang Oderstr. Süd mit einem weiteren öffentlichen Trinkbrunnen ausgestattet.

Kontakt Pressestelle

Karina Thinius
Karina Thinius

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Grün Berlin GmbH

030 700 906 186
E-Mail schreiben

Weitere Pressemitteilungen