Grünzug entlang der Dresdner Bahn

Aktuell
Grünanlage

Seit 2012 wird der Grünzug entlang der Dresdner Bahn als letzter Teil des Wegesystems Schöneberger Schleife nach Plänen des Büros TDB Landschaftsarchitektur (Berlin) realisiert. Dieser grüne Korridor ist der südliche Teil des Nord-Süd-Grünzugs, über den es ab 2015 möglich sein wird, vom Natur-Park Südgelände in Schöneberg bis ins Regierungsviertel in Mitte durchgängig und barrierefrei im Grünen zu spazieren, zu radeln oder zu skaten. Er verbindet den Knotenpunkt Bahnhof Südkreuz mit dem Monumentenplatz und dem Flaschenhalspark. Der neue, rund 4,6 Hektar große Grünzug entlang der historischen Trasse „Dresdner Bahn“ wird die Schöneberger Schleife zwischen der S-Bahnstation Yorckstraße und dem Bahnhof Südkreuz schließen.

Neben dem vier Meter breiten Weg laden einzelne, eingestreute Spielplätze und Liegewiesen zum Verweilen. Rampen und Treppenanlagen ermöglichen Wegeverbindungen zu den umliegenden Wohnquartieren. Da der Grünzug an der Dresdner Bahn entlang des Gleistales der S-Bahnlinie 2 führt, bietet er reizvolle Ausblicke in die Stadtlandschaft: In Nord-Süd-Richtung folgt der Blick – nur durch die querenden Brücken unterbrochen – den Gleissträngen bis zum Bahnhof Südkreuz. In Ost-West-Richtung fängt er sich an teilweise dicht bewachsenen Böschungen, hinter denen die Stadt aufragt.

Ab 2009 wurde ein Gesamtkonzept für die Gestaltung einer linearen Grünanlage entlang der Westseite der Dresdner Bahn entwickelt. Bis 2013 sind die ersten beiden Abschnitte von der Großgörschenstraße entlang der Bautzener Straße bis zur Monumentenbrücke sowie zwischen Alfred-Lion-Steg und Bahnhof Südkreuz umgesetzt worden. Am 22.12.2015 wurde der Grünzug für die Öffentlichkeit freigegeben. Der Grünzug nimmt neben der Fußwegeverbindung den überregionalen Fernradweg Berlin-Leipzig auf, der vom Potsdamer Platz kommend über den Park am Gleisdreieck und den Flaschenhals im Bereich der Monumentenbrücke an den Grünzug entlang der Dresdner Bahn anschließt. Entlang des Natur-Parks Schöneberger Südgelände führt der Radweg dann in die grüne Peripherie Berlins und weiter in das Land Brandenburg.

Nach Fertigstellung wird die Grün Berlin GmbH die Pflege und Unterhaltung für das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg übernehmen.

Projektdaten

Zuständigkeit Grün Berlin:
Projektentwicklung Grün Berlin Stiftung
Projekt- und Baumanagement Grün Berlin Stiftung
Park- und Betriebsmanagement Grün Berlin GmbH
Bauherr:
Grün Berlin Stiftung/Grün Berlin GmbH für das Land Berlin und das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg
Entwurf/Planung:
TDB Landschaftsarchitektur, Berlin
Lage:
Bezirk Tempelhof-Schöneberg, zwischen S-Bahnstation Yorckstraße und Bahnhof Südkreuz
Größe:
ca. 4,6 Hektar
Finanzierung:
mit Mitteln des Bund-Länder-Programms „Stadtumbau West“ und der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“
Bauzeiten:
2012-2016
Eröffnung:
November 2015 Eröffnung des letzten Teilstücks zwischen Südkreuz und Großgörschenstraße

Kurzbeschreibung

Der grüne Korridor entlang der historischen Trasse „Dresdner Bahn“