Natur spielerisch entdecken

Auf Baumstämmen balancieren, aus Zweigen ein Versteck bauen, im Matsch herum hüpfen - Kinder können hier frei und ohne Spielgeräte in der Natur spielen. Der Naturerfahrungsraum am Kienberg bietet einen Ort, an denen sie selbstbestimmt und spielerisch selber gestalten und entdecken. Es werden kleine Angebote gemacht, die Kinder unterstützen, selbst kreativ zu werden. So wächst Naturverständnis auf spielerische Weise, und ganz nebenbei werden Risiko- und Sozialkompetenzen sowie das eigene Körpergefühl gestärkt.

Lernziele:

  • Lebendiges forschendes Entdecken und Handeln
  • Spielen und soziale Lernprozesse: Körperliche und motorische, sowie psychische und soziale Entwicklung
  • Wahrnehmen, gestalten, handeln, entwickeln eigener Bilder und Phantasie
  • Erkennen von Naturphänomenen und Zusammenhängen

Rahmenlehrplanbezug:

  • Sachkunde 1/4: Erde, Kind, Tier, Wohnen, Zeit
  • Naturwissenschaften 5/6: Pflanzen, Tiere, Lebensräume
  • Sport 1/6: Bewegung und Spiel, Bewegung und Handeln
  • Kunst 1/6: Material, Verfahren, Individuelle Erfahrungen, Alltag und Lebenswelt

Besonderheit: Für einen Besuch der Wilden Welt sollte man wettergerecht angezogen sein und Kleidung tragen, die schmutzig werden darf.

Anbieterin: Leonie Rhode (Grün Berlin GmbH)

Zielgruppe: ca. 3-12 Jahre

Zeit: 10:00-12:00 Uhr

Kosten: 1 € pro Kind (Begleitpersonen kostenfrei, Eintritt in die Gärten der Welt nicht inbegriffen)

Treffpunkt: Umweltbildungszentrum Kienbergpark, 12683 Berlin

Individuelle Terminvereinbarung: Tel.: +49 162 10 33 893 / Mail: ner-kienberg@gruen-berlin.de