Mit Künstler*innen auf besondere Weise den Spreepark erkunden

Performative Kunstführungen durch den Spreepark

 

Als Plattform für die Kunstprojekte der Grün Berlin GmbH lädt das ZKR – Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum in diesem Sommer erstmals zu performativen Kunstführungen durch den Spreepark ein. Von Juni bis Oktober 2018 werden fünf Künstler/innen und Künstlergruppen Touren anbieten, die sich in unterschiedlichen Formaten mit den Besonderheiten des Parks auseinandersetzen. Die Teilnehmer*innen sind dabei je nach Führung eingeladen, imaginäre Welten zu entdecken, Pflanzen zu verkosten, Erinnerungen zu teilen, Fragen von Besitz und Eigentum nachzugehen oder Teil musikalischer Inszenierungen zu werden.


Hans Winkler | Vom Verschwinden
Die performativen Führungen von Hans Winkler führen die Besucher*innen an Orte, die Geschichten aus verschiedenen Epochen bergen und von bereits Verschwundenem erzählen.


Daniela Brahm | Die Tour als Skulptur: Property Matters
Daniela Brahm nutzt den heutigen, in einer Übergangsphase befindlichen Spreepark als Projektionsfläche für eine Tour entlang unterschiedlicher Eigentumskonzepte.

 

Andrew Rewald & Prinzessinnengarten | Beyond The Pleasure Garden
Andrew Rewald wird in seinen interaktiven Führungen durch den verlassenen Spreepark dessen ungenutztes Potential im Hinblick auf Anbau, Ernte und Zubereitung von wildwachsenden Pflanzen in den Blick nehmen.

 

Sebastian Quack & Lukas Matthaei | Teststrecke Plänterwörld
Eine Virtual-Reality-Führung, die den realen Ort Spreepark mit imaginären Welten verbindet und so neue Erlebnisse schafft.

 

Urban Culture Institute | Live: Natur  Szene  Musik
In den performativen Führungen des Urban Culture Institute wird der Spreepark zur Kulisse für einen musikalischen Dialog, der das Zusammenspiel von Natur, Kultur und Performance zelebriert.

 

Mehr Informationen zu den Führungen, die Terminübersicht sowie einen Link zum Buchungssystem finden Sie hier: http://zkr-berlin.de/de/aktivitaeten/