Für den Spreepark der Zukunft entwickelt die landeseigene Grün Berlin GmbH seit 2016 ein Nutzungs- und Betriebskonzept. Im Mittelpunkt steht das Ziel, die Themen Kunst, Kultur und Natur behutsam zu vereinen. Der neue Spreepark wird zu einem neuartigen öffentlichen Park, in dem die bewegte Vergangenheit des Vergnügungsparks in einen spannenden Dialog mit heutigen Formen und Medien der Kunst tritt. Auch das angrenzende Eierhäuschen wird reaktiviert.

Innerhalb eines fast zweijährigen Verfahrens hat ein interdisziplinäres Planerteam eine Rahmenplanung als Zwischenschritt zur endgültigen Projektplanung für den Spreepark erarbeitet. Von Anfang an konnte sich die interessierte Öffentlichkeit an der Planung beteiligen. Die Rahmenplanung zeigt die Entwicklungsmöglichkeiten für die weitere Gestaltung dieses besonderen und geschichtsträchtigen Ortes.

Seit 2016 hat die Grün Berlin bereits zahlreiche Maßnahmen zur Entwicklung und Bewirtschaftung des Geländes vorangetrieben. Neben der Planungsarbeit wurde der Park bereits soweit beräumt und hergestellt, dass Besucher im Rahmen von öffentlichen Führungen einen Einblick erhalten und sich über den aktuellen Planungsstand informieren können. Dafür wurde ein neuer Eingangsbereich geschaffen mit Info-Pavillon und sanitäreren Einrichtungen.

Maßnahmen zur Entwicklung und Bewirtschaftung

Rahmenplanung

Ausblick

Daten und Fakten