Zukunftsvision: Kunst Kultur Natur
 

Aus dem ehemaligen Vergnügungspark soll zukünftig ein öffentlicher Park werden, der die Themen Kunst, Kultur und Natur behutsam vereint.

Die Historie des Freizeitparks tritt dabei in einen spannenden Dialog mit aktueller Kunst und Kultur, sensibel eingebettet in das umliegende Landschaftsschutzgebiet Plänterwald. Der Charme des früheren Parks kann bestehen bleiben, da verbliebene Fahrgeschäfte und Gebäude neu genutzt und vorhandene Baumbestände in die Parklandschaft einbezogen werden. Auch das Eierhäuschen wird reaktiviert.

Grüne Erholungsflächen und künstlerische Formate sollen überraschende Verbindungen eingehen und ein besonderes Besuchserlebnis schaffen. Aus den vorhandenen Strukturen wird in mehreren Phasen ein neuer Parktyp entstehen. Die Entwicklung des Parks wurde und wird von Veranstaltungen zur Beteiligung der Öffentlichkeit begleitet.
 

Daten & Fakten

Lage                               Bezirk Treptow-Köpenick, Plänterwald, Kiehnwerderallee 1-3
Größe 23,1 Hektar
Betrieb als "VEB Kulturpark Berlin" 1969 bsi 1991
Betrieb als "Spreepark" 1992 bis 2001
Eigentümer Land Berlin seit 2014, vertreten durch die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM)
Projektentwicklung und Betrieb Grün Berlin GmbH seit 2016
Entwurf Nutzungskonzept und Rahmenplan Arbeitsgemeinschaft um Latz + Partner LandschaftsArchitektur Stadtplanung
Realisierung voraussichtlich ab 2020