Die schönsten Grillflächen in Berlin befinden sich auf dem Tempelhofer Feld. Auf insgesamt drei Grillflächen auf dem Tempelhofer Feld können selbst mitgebrachte Speisen gegrillt werden.

Das Grillen ist nur in den drei dafür vorgesehenen Bereichen erlaubt. Die Orte befinden sich jeweils in der Nähe der Eingänge Tempelhofer Damm, Oderstraße und Columbiadamm. Die genauen Orte finden Sie im Plan im Downloadbereich rechts.

Die Grills müssen selber mitgebracht werden und mindestens 25 cm Fußhöhe haben, um die Grasnarbe nicht zu beschädigen. Fußlose Einweggrills und gasbetriebene Grills sind nicht gestattet.

Grillregeln im Überblick

  1. Grillen auf dem Tempelhofer Feld ist ausschließlich in den drei Grillbereichen gestattet.
  2. Offenes Feuer (auf dem Boden) ist nicht gestattet.
  3. „Bodengrills“ sind verboten. Die Beine des Grills müssen mindestens 25 cm lang sein (Abstand Grillboden – Rasenfläche) um die Grasnarbe nicht zu verbrennen.
  4. Mit Gas betriebene Grills sind aus Sicherheitsgründen verboten.
  5. Es dürfen keine Äste, Zweige und Holzeste zum Grillen verwendet werden.
  6. Das entsorgen von heißer Asche oder Kohle in Müll-Container ist streng verboten (Feuergefahr!). Hierfür stehen Asche-Container aus Metall zur Verfügung.
  7. Eingriffe in den Boden (Erdnägel, Heringe etc.) zur Verankerung von Zelten etc. sind aus Sicherheitsgründen verboten. Bitte verwenden sie z.B. Wasserkanister o.ä..
  8. Abfall sollte am besten wieder mitgenommen werden. Ansonsten bitte in die bereitgestellten Müll-Container entsorgen.
  9. Bitte nehmen Sie Rücksicht auf andere Besucher*innen in Ihrer Nachbarschaft (keine laute Musik, keine Beeinträchtigung durch sportliche Aktivitäten usw.)