©A. Kurz
©A. Kurz

Äpfel verarbeiten und konservieren Oktober

  • Ort: Kienbergpark
  • Datum: 8. Oktober 2021 - 8. November 2021

Termine: 8.10./26.10./8.11.2021


Beschreibung:

Es gibt Jahre, in denen so viel Obst an unseren Bäumen reift, dass wir gar nicht mehr wissen, was wir mit dem vielen Obst tun sollen? Herbst- und Wintersorten können im Naturlager oder im Kühlschrank lange Zeit gelagert werden. Aber die Sommeräpfel sind nur kurze Zeit haltbar und sollten schnell gegessen oder verarbeitet werden. Vielen ist es geläufig, wie Beerenobst zu Marmelade verarbeitet wird, jedoch viele andere Verarbeitungsvarianten, gerade für Äpfel, sind lange nicht so bekannt. Wer hat schon mal eine Apfelsuppe gegessen? Wie kommt der Apfelsaft in die Flasche? Wir wollen erkunden, welche Leckereien entstehen, wenn man Äpfel trocknet, einkocht, bäckt und somit auch im Winter noch genießen kann. Und selbst die Reste sind kein Müll sondern Tierfutter oder wertvoller Kompost.

Rahmenlehrplanbezug:

Gesunde Ernährung mit heimischen Nahrungsmitteln steht im Focus. Die Kinder lernen Funktionen und Nutzen von Pflanzen in der Stadt kennen (Sachunterricht, Nawi), erkennen Zusammenhänge in der Natur (Mathematik, Sachunterricht, Nawi), denken über Ressourcenverbrauch, Konsumverhalten und den Wert der Pflanzen nach (Sachunterricht, Nawi, Selbstkompetenz), argumentieren und finden in Konfliktsituationen gemeinsam Lösungen (Sprache, Sozialkompetenz).

Anbieter*in: Anke Kurz

Zielgruppe: Kita, Grundschule

Zeit: 9:30-13:00 Uhr

Kosten: Schulklasse (über 15 Kinder) 60,- € / Schulklassen (unter 15 Kinder) 40,- €

Treffpunkt: Umweltbildungszentrum Kienbergpark, 12683 Berlin

Buchungsanfragen unter: Tel.: +49 30 700 906 - 572 / Mail: ubz@gruen-berlin.de

Termine: 6.9./21.9./8.10./26.10./8.11.2021