Tempelhofer Feld
Sport und Spiel
Sonntag, 17. September 2017 - 9:00 Uhr

Life Run der Berliner Aids-Hilfe auf dem Tempelhofer Feld
Anlässlich des 8. Benefizlauf Life Run lädt die Berliner Aids-Hilfe dazu ein, sich solidarisch mit Menschen mit HIV/AIDS zu zeigen und gemeinsam die öffentliche Wahrnehmung des Themas HIV/Aids zu erhöhen.

Auch nach über 25 Jahren aufwendiger Forschung ist eine HIV-Erkrankung nicht heilbar. Die Entwicklung neuer Medikamente hat seit etwa 1996 bedeutenden Fortschritten in der HIV- und Aids-Behandlung gebracht. Lebenserwartung und Lebensqualität von Menschen mit HIV und Aids wurden so erheblich verbessert. Trotz aller Aufklärung und einem Vierteljahrhundert HIV-Wissen, gibt es immer noch Diskriminierungen und Vorurteile, die die Erkrankten hart treffen und demzufolge aus mehreren Richtungen auch deutlich belasten. Hier kann Sport einen wichtiger Mediator zur Aufklärung über den heutigen Wissenstand von HIV sein. Für viele Menschen mit HIV ist Sport der einzige Ort wo sie Bestätigung erfahren können und so ein wichtiger Bestandteil ihres täglichen Lebens geworden. Im Sport können sie ihre Grenzen der Belastbarkeit erspüren und schöpfen neuen Mut für ihren Kampf gegen Ausgrenzung, den sie z.B. auf dem Arbeitsmarkt immer noch erfahren.

Die Berliner Aids-Hilfe e.V. möchte mit diesem Benefizlauf einer breiten, sportbegeisterten Öffentlichkeit die Möglichkeit geben sich ein aktuelles Bild von HIV/Aids zu machen.

Start und Ziel: über Haupteingang Columbiadamm

Strecke : 5 und 10 Kilometer

Anmeldung und Informationen unter www.life-run.de