Kienbergpark
Gärtnern und Pflanzen
Sonntag, 6. Dezember 2020 - 12:30 bis 16:30 Uhr

Umweltbildungszentrum Kienbergpark

 

Kompost und Wasser - Neugestaltungsprozess des Kienberggartens (online)

Der Kienberggarten wurde im Rahmen des Umweltbildungszentrums Kienberg als Bildungsort und Gemeinschaftsort für Anwohner*innen und andere Garteninteressierte entwickelt. Als Ort für Naturverbundenheit, Gemeinschaft und Individualität hat er sich sehr organisch aus der Initiative vieler einzelner Gartenakteure heraus entwickelt. Als Gartengemeinschaft haben wir uns entschieden, über den Winter gemeinsam einen Neugestaltungsprozess im Sinne der Permakultur zu durchlaufen. Permakultur bietet diverse Werkzeuge, um gemeinschaftlich Ideen und Visionen für klimafreundliches, und zukunftsfähiges Leben und Gärtnern zu entwickeln. Wir wollen die Beobachtungen der letzten Jahre mit einfließen lassen. Gerne möchten wir an diesem Punkt auch Garteninteressierten mit ähnlicher Motivation die Möglichkeit geben, zur Gartengemeinschaft hinzu zu stoßen und sich mit ihrer Perspektive, Lernfreude und ihren Kompetenzen an dem Prozess zu beteiligen.

Bei Interesse meldet Euch gerne über ubz@gruen-berlin.de

Seid auch herzlich eingeladen zu unseren Impulsworkshops, die in den laufenden Prozess eingebettet sind.

05.12.2020 / 12:30-16:30 Uhr (online über Zoom) Permakultur Basics

Der Kurs bietet einen Überblick über die Grundlagen und  Methodik der Permakultur. Anhand des Praxisbeispiels Kienberggarten wird ein möglicher Gestaltungsablauf skizziert.

06.12.2020 / 12:30-16:30 Uhr (online über Zoom) Kompost und Wasser

Wir beschäftigen uns tiefer damit, wie wir wichtige Strukturen im Garten so gestalten können, dass wir die Ressourcen nutzen, die schon vorhanden sind und möglichst wenig Input von Außen brauchen. Wir orientieren uns an Beispielen ausgeklügelter Kompostsysteme und Möglichkeiten einer optimierten Regenwassernutzung und erforschen die Potentiale des Kienberggartens. Gemeinsam designen wir den Kompostbereich des Gartens neu und entwickeln Ideen für mögliche Regenwasserauffangmethoden.

Über die Workshopleiterinnen:

Johanna Häger ist Permakultur Designerin und betreibt seit 13 Jahren einen Permakultur-Hof in der Uckermark. Sie hat Zimmerei gelernt und Landschaftsarchitektur studiert. Sie liebt es, Gärten anzulegen und Menschen durch gute Raumgestaltung in Kooperation zusammenzubringen. Vor drei Jahren gründete sie die Permakultur-Gärtnerei ILSE HANS, in der Soziales Design, Waldgarten-Strukturen und Marketgarden-Anbau zusammenfließen. Seit 12 Jahren teilt sie ihr Wissen leidenschaftlich gern in Permakultur-Seminaren mit anderen, um Menschen zu empowern, das zu tun, wofür sie brennen. Ebenso wie das Soziale liegt ihr der  Aufbau und die Heilung degradierter Böden am Herzen.

Anne Schädler  ist  Co -Koordinatorin des Kienberggartens. Ihre Motivation ist es, für sich und für andere in eine Sinnhaftigkeit zu kommen, die mit dem Potenzial des sozial- ökologischen Wandels in Resonanz ist. Ihre Hintergründe sind unter Anderem Permakultur, Ökogemüseanbau, Waldgärtnern, Urban Gardening, Wellbeing practisioner,  Pädagogik und Soziale Arbeit.

Anmeldung: Der Kurs ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, meldet euch also zeitnah per Mail:  ubz@gruen-berlin.de oder per Tel.: 0170-777 2820 an.

Erwachsene