Spreepark
Kunst und Kultur
12.07. und 04.09.

Gernot Wieland - Fiktion & Natur

Der Blick aus der Zukunft

 

Die Teilnehmenden versetzen sich in die Zukunft und erinnern sich an den Spreepark wie er damals, im Jahr der fiktiven Eröffnung 2025, war.
Sie erdenken ein künstlerisches relevantes Projekt, das damals als Zeitkapsel entstand, in der mit künstlerischen Mitteln über gesellschaftliche, politische und persönliche Ideen reflektiert werden kann. Dabei wird aber auch über die Vergänglichkeit solcher Projekte nachgedacht. Gleichzeitig sollen die verschiedenen persönlichen Erwartungen an ein solches Projekt sichtbar werden. 

 

 

Workshopreihe: Umweltbildung und kulturelle Vermittlung:

Die Workshops sind eingebettet in die vorbereitende Planung der Grün Berlin GmbH. Noch ist der Park nicht frei zugänglich, daher sollen die Workshops, die Besonderheiten des Ortes im Hinblick auf die Möglichkeiten und Perspektiven zukünftiger Bildungsangebote im Spreepark ausloten.

2019 nähern sich verschiedene Künstler, Vereine und Verbände mit je eigenen Sichtweisen und Ansätzen dem Thema. In rund 40 Workshops können die Teilnehmenden über Raumerfahrung und Tanz, über Geschichte und Artistik, über Vergnügen und Performance, über Fiktion und Natur, über Film und Natur, über essbare Natur und Genuss oder über Architektur und Natur den Spreepark erkunden.

Schüler
Erwachsene
Senioren