Tempelhofer Feld
Natur und Umwelt
Sonntag, 16. Juni 2019 - 13:00 Uhr

Worum geht es beim Protest Picknick?

Jeder weiß es: Plastikmüll bedroht die Meere und seine Bewohner und hat schwerwiegende Folgen für das Leben vieler Menschen. Trotzdem wird immer noch viel zu viel Plastikmüll produziert und viel zu wenig recycelt – auch in Deutschland. Rund 25 kg Plastikverpackungen, so eine Studie des Umweltbundesamt, verbraucht jeder Deutsche pro Jahr!

Mit unseren Protest Picknicks setzen wir deutschlandweit ein Signal gegen die Plastikflut. Öffentlich und im Grünen. Ob Sektfrühstück, 7-Gänge-Brunch oder Kaffee-Kränzchen – bei den Protest Picknicks kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen. Die Herausforderung besteht darin, ohne Einwegverpackungen auszukommen und keinen Plastikmüll zu verursachen. Anmeldung, Tipps und Infos erhält man unter wwf.de/protestpicknick.

In Berlin lädt der WWF herzlichst Groß und Klein, Jung und Alt ein, an unserem zentralen Berliner Protest Picknick teilzunehmen

Mit Poetry Slam, Workshops und Spielen.

Also: Packen Sie Ihren Picknickkorb ein, nehmen Sie Ihre Freunde und Familie mit. Und gehen Sie mit uns auf die Decke gegen die Plastikflut! Tauschen Sie sich aus mit Gleichgesinnten und setzen Sie ein Zeichen gegen die Plastikflut.

Jeder Teilnehmer ist für seine Verpflegung verantwortlich und muss sein eigenes Picknick mitbringen. Es findet kein Abverkauf von Speisen oder Getränken vor Ort statt. Eingepackt werden darf alles, was ein Picknick zu einem solchen macht. Einzige Herausforderung: es darf kein Einwegplastik genutzt oder mitgebracht werden. Bitte auch an Sonnen- oder Regenschutz denken.

Treffpunkt:                
Eingang via Oderstraße

www.wwf.de/protestpicknick

#protestpicknick

 

Familien
Erwachsene