Tempelhofer Feld
Sport und Spiel
Samstag, 17. Juni 2017 - 16:00 Uhr

Yoga für Alle
Yoga für alle e.V. verwandelt das Tempelhofer Feld in eine Ruhe-Oase mitten in der Stadt und lädt ein zu lockeren Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen - auch auf dem Stuhl. Und das ganz barrierefrei. So können sich alle willkommen fühlen: Erfahrene sowie Neulinge, Junge und Ältere, Menschen mit Einschränkungen, in Yogaklamotten oder in Alltagskleidung. Die 45 minütigen Sessions geben Anregungen unseren Körper und die Stille des Moments zu spüren. Dazu zeigen wir spezielle Yoga-Übungen, die die Achtsamkeit schärfen und uns mit der Natur verbinden. So tauchen wir gemeinsam in die heilsame Kraft der Natur ein und öffnen dabei ganz bewusst unsere Sinne für die Schönheit unserer Umgebung.


Yoga für alle e.V. organisiert und finanziert Yogaunterricht für Menschen, die nicht einfach in ein Yogastudio spazieren können. Die Gründe sind vielfältig: Menschen im Strafvollzug, im Frauenhaus, Menschen mit psychischen Erkrankungen, Geflüchtete oder Kinder im Heim. Um Geld zu sammeln, veranstaltet der Verein die LANGENACHTDESYOOOGA 2017 auch zum ersten Mal in Berlin www.yoganacht.de/berlin. Die Erlöse aus dem Ticketverkauf fließen in die sozialen Yogaprojekte. Yoga für alle e.V. arbeitet eng mit gemeinnützigen Trägern zusammen, die über fachliche Expertise verfügen und den Yoga-Unterricht begleitend zu therapeutischen Angeboten in ihren Einrichtungen anbieten.


Treffpunkt: Oderstraße/ Herrfurthstraße, Tempelhofer Feld
Anfahrt: U8 Boddinstr. +  20 Min. Fußweg
Veranstalter: Yoga für alle e.V.
Leitung: Anne Brammen, Stefanie Neuhaus
Begleitet von: Susanne Hardt, Carolin Hartmann und Katja Sandschneider
Besonderheit: barrierefreie Veranstaltung, u.a. wird Yoga für Rollstuhlfahrer*Innen angeboten