IGA Berlin 2017 GmbH

Ab April 2017 findet in Berlin ausgehend von Marzahn-Hellersdorf die Internationale Gartenausstellung Berlin 2017 statt. Insgesamt 100 Hektar umfasst die Ausstellungsfläche in Berlins östlichstem Stadtbezirk. Das IGA-Gelände, das die bereits bestehenden Gärten der Welt, das weitläufige Wuhletal mit dem Kienberg und die markante Marzahner Hochhaussilhouette miteinander verbindet, bietet beste Voraussetzungen, um internationale Gartenkunst, urbane Stadtlandschaft und grüne Kultur vielfältig und überraschend zu gestalten. 2017 wird Berlin mit der IGA zum grünen Stadtlabor der Zukunft und zum internationalen Schaufenster für die Vielfalt, Schönheit und Transformationskraft zeitgenössischer Garten- und Landschaftsgestaltung.

Über die IGA hinaus entsteht in Marzahn-Hellersdorf mit der Erweiterung der Gärten der Welt, der Errichtung einer Seilbahn und dem neu entstehenden Kienbergpark eine neue Parklandschaft.

Entwickelt und realisiert wird die Internationale Gartenausstellung 2017 durch die IGA Berlin 2017 GmbH. Die Gesellschaft ist eine Tochter der Grün Berlin GmbH und wurde im Juni 2010 gegründet. Mehrheitsgesellschafterin ist die Grün Berlin GmbH, Mitgesellschafterin ist die Deutsche Bundesgartenschau Gesellschaft.

GeschäftsführerIn der Gesellschaft sind Dipl.-Ing. Christoph Schmidt und Katharina Lohmann.

IGA Berlin 2017 - Ein MEHR aus Farben (IGA-Imagefilm)