Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum
Eine neue Kunstinstitution für Berlin 

 

Im September 2016 eröffnete das neue ZKR – Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum Schloss Biesdorf als Kulturprojekt der Grün Berlin GmbH unter der Leitung von Katja Aßmann. Die neue Kunstinstitution widmet sich dem  Zusammenspiel von Stadt-, Landschaftsentwicklung und Kunst sowohl im urbanen als auch im landschaftlichen Kontext. Dabei zeigen wechselnde Ausstellungen internationale zeitgenössische Künstler im Dialog mit Positionen aus der ehemaligen DDR. Regelmäßige Künstlergespräche, Vorträge und Konzerte begleiten die Ausstellungen und reflektieren aktuelle Diskussionen. Die erste Ausstellung Auftrag Landschaft wurde in Zusammenarbeit mit externen Kuratoren und dem Kunstarchiv Beeskow realisiert.

Die Auftaktausstellung Auftrag Landschaft präsentiert knapp 30 künstlerische Postionen, die von Landschaftsmalerei über multimediale Installationen bis zu botanischen Experimenten reichen. Dabei treffen international renommierte zeitgenössische Positionen auf Kunstwerke aus der ehemaligen DDR. Die ausgewählten Künstler setzen sich mit unseren Vorstellungen von Landschaft auseinander, befragen das Verhältnis von Individuum und Umwelt oder streifen Fragen nach gesellschaftlicher Verantwortung und sozialen Funktionen von Stadt- und Landschaftsgestaltung. Direktorin Katja Aßmann erläutert das Konzept: „Es sind von Menschenhand geschaffene Landschaften aus unterschiedlichen Zeiten und Kulturen, die unser Bild von Landschaft prägen. Und es sind insbesondere Künstler, die diese Bilder im kollektiven Gedächtnis verankern, indem sie Landschaften in Zeichnungen, Gemälden, Fotografie, Film oder Sound festhalten.“ Die zeitgenössischen Künstler der Ausstellung sind im nächsten Jahr mit neuen Arbeiten auf der Internationalen Gartenausstellung vertreten. Auftrag Landschaft versteht sich somit auch als Vorschau zur IGA Berlin 2017.

In seiner neuen Funktion als Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum bietet das Schloss Biesdorf seinen Besuchern ab September 2016 neben einer frei zugänglichen Ausstellung zur Geschichte und Architektur des Gebäudes auch das Café Schloss Biesdorf und einen Shop. Zudem stehen zwei Veranstaltungsräume für kulturelles Programm und private Anmietung zur Verfügung.

 

Künstlerpositionen der Ausstellung Auftrag Landschaft:

atelier le balto (DE/FR) | Kurt Buchwald (DE) | Günther Brendel (DE) | Manfred Butzmann (DE) Wolfgang Domröse (DE) | Erik Göngrich (DE) | Jeanne van Heeswijk (NL) | Jeppe Hein (DE/DK)
Joseph W. Huber (DE) | Köbberling/Kaltwasser (DE) | Janet Laurence (AU) | Seraphina Lenz (DE)
Charlotte E. Pauly (DE) | Nuria Quevedo (DE/ES) | Michael Sailstorfer (DE) | Ralf-Rainer Wasse (DE)
Olaf Wegewitz (DE) | ZimmerFrei (BE/IT)

Sowie die Grafikmappen:

Kamern 1969/70 | Landschaften – 8 Grafiken zu Gedichten von Johannes R. Becher 1981 | 
Natur und Umwelt 1982 | Stadt Landschaft Berlin 1987

Zur Website des ZKR 


Aktuelle Veranstaltungen: 

 
Wem gehört die Natur?
Artist Talk mit Olaf Wegewitz und Jeannette Brabenetz am 30. März​
 

Fragen der Zugehörigkeit und Aneignung von Boden und Natur beschäftigen den Künstler Olaf Wegwitz bereits seit den 1980er Jahren. In seiner Idee „Respektiertes Areal“, zuerst künstlerisch umgesetzt 2006 auf der Halde Beerwalde, fordert er, Bodenflächen aus dem Grundbuch austragen, um sie der Natur zurückzugeben. Wegewitz ersetzt Ökonomie durch Ökologie – und formuliert damit eine Leitidee seines künstlerischen Werks. Wegewitz beobachtet Naturprozesse und studiert naturphilosophische Schriften. Die so gesammelten Erkenntnisse fließen in die „Bucharbeit“ des Künstlers ebenso ein, wie in seine Arbeiten für den öffentlichen Raum.

Bei unserem Artist Talk „Wem gehört die Natur?“ am 30. März 2017 um 19 Uhr spricht Kuratorin Jeannette Brabenetz mit Olaf Wegewitz über sein künstlerisches Schaffen, seine Naturstudien und seine Gedanken zum Spannungsverhältnis von Mensch, Natur und öffentlichem Raum.
 

Zum Künstler
1949 in Schönebeck geboren, absolvierte Olaf Wegewitz zunächst eine Ausbildung als Traktorenschlosser. In Leipzig nahm er Malereiunterricht bei Prof. Hans Schulze und in den Malateliers der Nichtstaatskünstler. Seither erweitert er das Spektrum seiner künstlerischen Techniken unentwegt. Bis heute bearbeitet er ein 5 Hektar großes Areal mit Streuobstbeständen und hat eine Vielzahl von Arbeiten im öffentlichen Raum realisiert. Seit 1981 lebt Olaf Wegewitz in Huy-Neinstedt.

 

Donnerstag, 30. März | 19 Uhr
Eintritt: 3 Euro
Kombiticket Artist Talk und Ausstellung: 6 Euro

 

Elixir Bar 
Eine Verkostung mit der australischen Künstlerin Janet Laurence am 6. April

 

Janet Laurence: „Waiting - A Medicinal Garden for Ailing Plants II“, Detail
Janet Laurence: „Waiting - A Medicinal Garden for Ailing Plants II“, Detail

Ein Abend voller Alchemie und erlesener Drinks aus heimischen Gewächsen - so lässt sich die Elixir Bar von Janet Laurence wohl am besten beschreiben. Gemeinsam mit der naturverbundenen Künstlerin laden wir BesucherInnen am 6. April 2017 ein, die Aromen und Anekdoten der Pflanzenwelt mit allen Sinnen zu erforschen.
Erstmals zur Echigo Tsumari Arts Triennale in Japan präsentiert, können Gäste an diesem Abend Drinks verkosten, die von Janet Laurence eigenhändig aus regionalen Zutaten zubereitet werden - Und sich bei dieser Gelegenheit mit der Künstlerin zu ihren vielfältigen Projekten und Experimenten austauschen.


Zur Künstlerin
Janet Laurence wurde 1947 in Sydney geboren, wo sie lebt und arbeitet. Als Bildhauerin nutzt sie unterschiedliche Medien in ihren Installationen. Sie arbeitet ortsspezifisch und häufig in Kooperation mit Architekten, Landschaftsarchitekten und Naturwissenschaftlern.

 

Donnerstag, 6. April | 19 Uhr
Eintritt: 3 Euro
Kombiticket Elixir Bar + Ausstellung: 6 Euro

ZwischenRaeumen: Simon Faithful
Ausstellungseröffnung im ZKR - Schloss Biesdorf

ZWISCHEN RÄUMEN – DAS ZKR ERÖFFNET SEINE ZWEITE GRUPPENAUSSTELLUNG

Schloss Biesdorf Außenansicht 2016
Wiedereröffnung von Schloss Biesdorf

Berlin erhält ab 09.09.2016 neuen Kunststandort in Marzahn-Hellersdorf

Neue Kunstinstitution in Berlin

ZKR - Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum Schloss Biesdorf

Zum News-Archiv

Veranstaltungen

Keine Ergebnisse gefunden.

Zum Veranstaltungskalender

Unser Tipp

Keine Ergebnisse gefunden.