Eine Skateboard-Rampe auf dem Tempelhofer Feld
© Grün Berlin

Minirampe

Die Tempelhofer Feld Minirampe ist ein von Lieven Grimm, David Lichtenauer und Paul Lier privat initiiertes Projekt bürgerlichen Engagements, das vom 1. Berliner Skateboardverein getragen und betreut wird. Konzipiert als inklusives Projekt hat die Miniram­pe das Ziel, allen Rollsportbegeisterten, eine offene Begegnungs- und Sportstätte anzubieten. Das Besondere ist die barrierearme Gestaltung, die es auch Menschen mit Behinderung erlaubt, am Geschehen teilzuhaben. Somit können z. B. auch WCMX-Skater*innen mit ihrem Rollstuhl die Rampe befahren.

Kontakt

info@skateboardverein-berlin.de
www.skateboardverein-berlin.de

Teilbereich Südflanke