Park-News

Langer Tag der StadtNatur in den Grün Berlin Parks

  • Döberitzer Grünzug
  • Donnerstag, 16. September 2021

Seit 2007 rückt die Stiftung Naturschutz Berlin einmal im Jahr mit dem Langen Tag der StadtNatur den Artenreichtum Berlins in den Fokus. Auch Grün Berlin beteiligt sich am Programm und bietet in Zusammenarbeit mit Partner*innen und Akteur*innen in diesem Jahr am Samstag, 18. September, und Sonntag, 19. September, zahlreiche Veranstaltungen an: im Britzer Garten, im Natur-Park Schöneberger Südgelände, im Park am Gleisdreieck, auf dem Tempelhofer Feld, am Döberitzer Grünzug, im Kienbergpark und im Botanischen Volkspark Blankenfelde-Pankow. Achtung: Alle Veranstaltungen sind teilnahmebegrenzt und anmeldepflichtig. Es gelten die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln.

Programm - Langer Tag der StadtNatur in den Grün Berlin Parks

Botanischer Volkspark Blankenfelde-Pankow

Am Samstag und Sonntag können Besucher*innen Einblicke in die Welt der Honigbienen erlangen, Sonntagsforscher*innen werden oder dem gemeißelten Geschichtsbuch lauschen. Denn die Geologische Wand erzählt vom Kommen und Gehen der Meere, zeigt echte Abbildungen ehemaliger Lebewesen und ist zudem das einzige menschengemachte nationale Geotop in Deutschland.

Britzer Garten

Am Samstag und Sonntag bietet der Freilandlabor Britz e.V. Workshops zu Pflanzen-, Vogel- und Kräuterkunde an.

Am späten Samstagnachmittag sind die Besucher*innen im Britzer Garten unterwegs, wo sowohl die Zugvögel als auch die ganzjährig anwesenden Vögel bei der Nahrungssuche beobachtet werden. Am Abend herrscht im Britzer Garten eine besondere Stimmung. Wenn die meisten Besucher*innen den Park verlassen haben und Ruhe einkehrt, sind Teilnehmer*innen ab 17:30 Uhr eingeladen, auf der Wiese, im Wäldchen und rund um die Gewässer botanische Besonderheiten aufzuspüren und die abendliche Stille zu genießen. Ab 19 Uhr können Fledermäuse bei der Nahrungssuche beobachtet werden. Die Tiere sind in der Dunkelheit kaum mehr zu entdecken, aber der BAT-Detektor macht Fledermausrufe hörbar und hilft den Teilnehmer*innen dabei, sie aufzuspüren.

Döberitzer Grünzug

Sonntag, 19.09.21, 14 – 16 Uhr

Auf dem aktuell entstehenden Döberitzer Grünzug wird ein Rundgang unter stadtökologischen Aspekten angeboten, um die Fragen zu beantworten: Was ist unter dem Begriff Stadtnatur zu verstehen und welche typischen Elemente davon sind im Bereich des Döberitzer Grünzugs entstanden? Wie entwickelt sich die Fläche und was kann bzw. soll getan werden, um die spezifische Stadtnatur zu erhalten und zu fördern?

Kienbergpark

Am Samstag und Sonntag stellt sich unter anderem der Kienberggarten vor. Schön gelegen, eingerahmt von verwildertem Hopfen, Brombeergestrüpp und leuchtend gelben Topinamburfeldern und häufig besucht von Rehen und Greifvögeln, ist der Garten eine kleine Oase in Berlin, die zur Naturverbundenheit einlädt. Besuchende werden durch den Garten geführt oder beschäftigen sich am Sonntagnachmittag mit Küchenkräutern. Zu   erfahren gibt es, welche Kräuter in der Küche verwendet, wie sie geerntet und konserviert werden.

Natur-Park Schöneberger Südgelände

Kunst und Natur gehen im Natur-Park Schöneberger Südgelände schon immer eine fast symbiotische Verbindung ein. Da liegt es nahe, den „Langen Tag der StadtNatur“ im Natur-Park unter das Motto Natur-Kunst zu stellen. Interessante Führungen, Workshops und Mitmach-Aktionen stehen auf dem Programm.

Park am Gleisdreieck

Samstag, 18.09.21, 13 – 16 Uhr

Mit Lehm spielen, kneten, formen und bauen können Kinder im Naturerfahrungsraum im Park am Gleisdreieck - Achtung: Ausgebucht!

Tempelhofer Feld

Samstag, 18.09.21, 14 – 16 Uhr

Während einer zweistündigen Führung in englischer Sprache über das Tempelhofer Feld werden verschiedene Themen im Dialog vermittelt, die auf die Besonderheiten der Fläche und deren Ökologie Bezug nehmen. Ein besonderes Augenmerk verdient dabei die Beweidung der Fläche. Wechselwirkungen zwischen Nutztieren, Wildtieren und der ansässigen Vegetation werden dabei vorgestellt.
Anhand besonderer Tier- und Pflanzenarten wie Feldlerche und Zauneidechse wird nicht
nur die Wichtigkeit des Tempelhofer Felds als Lebensraum anschaulich erklärt sondern auch
grundsätzliche biologische Konzepte verschiedener Lebensräume und deren Bewohner erläutert.

Weitere Informationen zum Langen Tag der StadtNatur in den Grün Berlin Parks und wo sich Interessierte noch anmelden können, gibt es hier verlinkt. Berlinweite Informationen erhalten Sie unter langertagderstadtnatur.de.  

Der Lange Tag der StadtNatur

An der Seite naturkundlicher Expert*innen geht es auf Expedition ins wilde Berlin! Mit rund 500 Veranstaltungen lädt die Stiftung Naturschutz Berlin am 18./19. September zu einem spannenden Aktions- und Erlebnisangebot für die ganze Familie ein. Der Lange Tag der StadtNatur ist ein Angebot der Stiftung Naturschutz Berlin und wird durch die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz gefördert.