Pflegearbeiten an den Hecken im nördlichen Mauerpark
© Grün Berlin
Park-News

Notwendige Pflegemaßnahmen von Hecken und Wiesen im Norden des Mauerparks begonnen

  • Mauerpark
  • Mittwoch, 20. Oktober 2021

Im Zuge der Qualifizierung des ursprünglichen Teils des Mauerparks werden im Norden des Parks seit Mitte Oktober 2021 erste vorbereitende Pflegemaßnahmen an Hecken und Wiesen durchgeführt. Die Maßnahmen richten sich nach den Empfehlungen, die das Büro für die ökologische Planungs- und Baubegleitung der Qualifizierung des Mauerparks ausgearbeitet hat. Sie werden in enger Abstimmung mit den Freunden des Mauerparks e.V. und dem Bezirksamt Pankow umgesetzt.

Die Buchenhecke entlang der alten Bahnhofsmauer an der Schwedter Straße wird in der Höhe im Neuaustrieb beschnitten, seitlich bis zum vorhandenen Bordstein, der den Gehweg von der Heckenpflanzung abtrennt, so dass wieder die gesamte Breite des Weges den Fußgänger*innen zur Verfügung steht. Außerdem wird die Hecke von Sämlingen und Kletterpflanzen wie Hopfen und Waldrebe befreit, um ihre Weiterentwicklung und ihren Erhalt sicherzustellen.

Auch die Hecken zwischen dem Schilfbecken an der Gleimstraße und dem Vorplatz an der Max-Schmeling-Halle befinden sich in einem Pflegezustand, der Verjüngungsschnitte, das Entfernen toter Gehölze und die Befreiung von Kletterpflanzen notwendig macht. Sie bieten einen wertvollen Lebensraum für Vögel und Insekten, der ohne gezielte Pflegeeingriffe langfristig nicht erhalten werden kann. Um die Maßnahmen so schonend wie möglich umzusetzen und den Vögeln weiterhin ausreichend Rückzugsraum im Heckendickicht zu bieten, wird der Verjüngungsschnitt in vier Einzelabschnitten über die Dauer von vier Jahren verteilt.

Für die weiteren Planungen sind diese vorgezogenen Maßnahmen von zentraler Bedeutung, um einen Überblick über möglicherweise notwendige Nachpflanzungen oder Rodungen zu erhalten. Auch die Mahd der Wiesenfläche in diesem Bereich hilft dem Planungsteam bei der weiteren Ausführung. Dadurch können Höhenstrukturen und Einbauten auf der Fläche ermittelt werden. Zudem wird damit der genaue Verlauf der Wasserrinne wieder sichtbar, die durch die Fläche führt und derzeit teilweise nur noch schemenhaft zwischen den Pflanzen erkennbar ist.

Die baulichen Maßnahmen zur Qualifizierung werden im Norden des Mauerparks mit dem Bereich um den Moritzhof und das Birkenwäldchen beginnen, ein Start ist für das dritte Quartal 2022 vorgesehen.