©F. Krüger
©F. Krüger

Von schleimigem Haferbrei und Karten, die auf dem Kopf stehen! Mai (mehrere Termine)

  • Ort: Kienbergpark
  • Datum: 17. Mai 2021 - 29. September 2021

Termine: 17.5./20.5./25.5./27.5./11.8./18.8./1.9./8.9./15.9./22.9./29.9.2021

Auf den Spuren der Obst- und Gemüsesorten - Live oder digital im Klassenraum!


Bohnen, Erbsen und Haferbrei gehören nicht zu deinen Leibspeisen? Dann wärst du ziemlich aufgeschmissen gewesen, wenn du vor rund 500 Jahren in Berlin gelebt hättest. Zu dem Zeitpunkt gab es nämlich kaum eine Mahlzeit ohne Bohnen, Erbsen, Fleisch oder Getreide. In diesem Workshop gehen wir einfach und lebensnah Obst- und Gemüsesorten auf die Spur, die heute ganz selbstverständlich Teil unserer Speisekarte sind. Auf einer Weltkarte, die weder oben noch unten hat, verfolgen wir, wo sie ursprünglich herkommen und wie sie ihren Weg nach Berlin gefunden haben. Dabei merken wir, dass unser Essen ein Jetsetter ist und nicht ohne Migration, Kolonialismus und Verflechtungen in der globalisierten Welt zu denken ist. Macht euch auf einen Perspektivwechsel gefasst.

Falls aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie ein Besuch im Umweltbildungszentrum nicht möglich ist, kann die Bildungsveranstaltung auch digital stattfinden.

Methoden: Gartenerkundung, Audio, Memory, Quiz, Zeitstrahlmethode, Kartenlesen

Lernziele:

  • Teilnehmende (ver-)lernen an einzelnen Geschichten von Obst und Gemüse die Rolle von Migration, Kolonialismus und globale Verknüpfungen im Wandel unserer Ernährung kennen
  • Teilnehmende lernen sich auf der Weltkarte verorten und lernen dabei unterschiedliche Perspektiven von Karten kennen
  • Teilnehmende lernen Veränderung/Wandel in unserer Ernährung und damit auch in unserer Gesellschaft kennen

Rahmenlehrplanbezug:

  • Sachunterricht 1. - 4. Klasse; Themenfelder: Markt, Erde, Zeit
  • Gesellschaftswissenschaften 5.- 6. Klasse: Ernährung – wie werden Menschen satt?

Technik bei digitalen Workshops:

90 Minuten Echtzeit-Angebot für Distanzunterricht, geteilte Klassen oder im gesamten Klassenverband über Zoom, Jitsi, Skype, etc. (je nach Verfügbarkeit der Schule). Die Schüler*innen sollten über Endgeräte mit Kamera und Mikrofon verfügen und es sollte möglich sein, eine Präsentation zu teilen. Ein kurzer Technikcheck wird nach Absprache durchgeführt.

Anbieter*in: grenzgänger (http://www.grenzgaenger-berlin.de)

Zielgruppe: Grundschüler*innen der 3. - 6. Klasse

Zeit: 9:30-12:30 Uhr

Kosten: Schulklasse (über 15 Kinder) 60,- € / Schulklassen (unter 15 Kinder) 40,- €

Treffpunkt: Umweltbildungszentrum Kienbergpark, 12683 Berlin

Buchungsanfragen unter: Tel.: +49 30 700 906 - 572 / Mail: ubz@gruen-berlin.de