Sitzgelegenheit auf dem Tempelhofer Feld im Sonnenuntergang
© Ole Bader
Pressemitteilung

Mehr Sitzgelegenheiten auf dem Tempelhofer Feld

  • Tempelhofer Feld
  • Donnerstag, 31. März 2022
  • Zusätzliche Sitzblöcke und Parkbänke verbessern die Aufenthaltsqualität
  • Umsetzung im Rahmen des Entwicklungs- und Pflegeplan (EPP) Tempelhofer Feld

Berlin, 31. März 2022 - Pünktlich mit den steigenden Temperaturen stehen den Besucher*innen des Tempelhofer Feldes 72 neue Sitzblöcke und Bänke zur Verfügung. Bis Ende der Woche wird das zusätzliche Parkmobiliar sukzessive im über 300 Hektar großen Areal verteilt.

Als Teil des Entwicklungs- und Pflegeplans Tempelhofer Feld soll das zusätzliche Angebot die Aufenthaltsqualität im Freizeit- und Erholungsraum verbessern. Insgesamt stehen den Berliner*innen und Gästen der Stadt nun 320 Blöcke und Bänke zur Verfügung.

Zum längeren Verweilen laden 39 neue, markant rotweiße Sitzblöcke ein, die die bereits 90 vorhandenen auf dem Feld ergänzen. Zusätzlich wurden 30 neue Parkbänke in gemeinsamer Abstimmung mit den engagierten Bürger*innen der Feldkoordination verteilt. Vier davon befinden sich am ausgeschilderten Spielbereich am Eingang Tempelhofer Damm und sind mit zusätzlichen Sonnenschirmhalterungen ausgestattet. Hinzu kommen drei Sonderanfertigungen aus Holz und Stahl für die auf dem Tempelhofer Feld ansässigen Projekte „nature Mini ART Golf“ und „KulturGate Tempelhof e.V.“ und „Stadtacker“. Die eigens kreierten Parkbanksysteme sind in direkter Nachbarschaft in der offenen Jugendeinrichtung „Fliegerwerkstatt Berlin“ entstanden und bieten besonders viel Sitzfläche. Dank einer speziellen Konstruktion können Besucher*innen hier zukünftig auf beiden Seiten der Bank Platz nehmen.

Entwicklungs- und Pflegeplan (EPP)

Der gemeinschaftlich ausgearbeitete Entwicklungs- und Pflegeplan entstand 2016 in einem kooperativen Beteiligungsverfahren mit den Bürger*innen, der heutigen Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz sowie der Grün Berlin. Der EPP definiert den Rahmen und die Leitlinien für die weitere Entwicklung des ehemaligen Flugfeldes. Schwerpunkte sind insbesondere die Maßnahmen zum Schutz der wertvollen Wiesenlandschaft, die Erlebbarkeit der Geschichte und die qualifizierte Entwicklung von Erholung, Freizeit und Sport an den Rändern des Tempelhofer Feldes. Die Umsetzung der einzelnen Themen des EPP wird von den Vertreter*innen der Feldkoordination koordiniert und organisiert.

Weitere Informationen zum Tempelhofer Feld 

Download Bildmaterial 

Kontakt Pressestelle

Karina Thinius
Karina Thinius

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Grün Berlin GmbH

030 700 906 186
E-Mail schreiben

Weitere Pressemitteilungen