Saphirblaue Informationsstele vor dem Rathaus Köpenick.
© Konstantin Börner
Touristisches Informationssystem Berlin

Planung & Entwicklung

Als erstes Element des Touristischen Informationssystems Berlin wurde seit 2004 die Wegweisung im gesamten Stadtgebiet umgesetzt. Ausgehend von Bahnhöfen oder Haltestellen des öffentlichen Personennahverkehrs weisen mittlerweile rund 800 Wegweiser mit über 1200 Schildern den Weg zu etwa 420 touristischen Zielen.

Die neuen Informationsstelen gibt es in einer digitalen und einer analogen Variante. Das Grunddesign ist dabei identisch. Die Vorder- und Rückseiten bestehen aus einer saphirblau lackierten Aluminiumverkleidung, die Seitenteile sind mit gebürstetem Edelstahl verkleidet. Beide Stelentypen zeigen eine detaillierte Orientierungskarte der fußläufig erreichbaren Umgebung im 500-Meter-Radius, eine kleinere Übersichtskarte im 1000-Meter-Radius zur stadträumlichen Orientierung und eine Legende mit nützlichen Hinweisen, wie Laufentfernungen zu nahegelegenen touristischen Zielen, ÖPNV-Anschlüsse, öffentliche Toiletten, Spielplätze etc. Gestaltet sind alle Stelen nach dem Prinzip des „Design for all“, sodass die grafischen und technischen Komponenten der Stele für alle Nutzer*innen gut zugänglich sind. Ein integriertes Modul bietet die Möglichkeit, die Inhalte als Audio-Information abzurufen.

Eine Übersicht über die verschiedenen Arten der saphirblauen Informationsstelen.
© Grün Berlin

Das digitale Angebot der Informationsstelen enthält darüber hinaus Informationen, Tipps und Inspirationen zu ausgewählten touristischen Zielen der Umgebung. Diese standortspezifischen Themen sind in verschiedene Kategorien (z. B. meistbesucht, unvermutet) unterteilt und lassen sich individuell über den Touchscreen anwählen. Zudem ist auf jeder digitalen Informationsstele eine detaillierte ÖPNV-Karte mit Angeboten und Angaben zu den nächstgelegenen und barrierefreien Zugängen hinterlegt.

Die Informationsstelen werden in der Innenstadt ebenso wie in den Außenbezirken aufgestellt, überwiegend an U- und S-Bahnhöfen, aber auch an besonders stark frequentierten Plätzen und Sehenswürdigkeiten. Die Standorte wurden auf Grundlage von Studien und Gutachten im Rahmen einer Standortkonzeption ausgewählt und mit den Bezirken abgestimmt.

Im Rahmen einer Pilotphase wurden bis Ende 2020 die ersten acht Informationsstelen getestet und die Erfahrungen anschließend ausgewertet. Der Aufbau der stadtweit insgesamt voraussichtlich 220 Informationsstelen wird nach und nach bis 2024 erfolgen.

Die ersten neuen Informationsstelen stehen an folgenden Standorten:

  • Bahnhof Alexanderplatz
  • Alexanderplatz
  • Hardenbergplatz
  • Breitscheidplatz
  • Schloss Charlottenburg
  • Dahlem-Dorf
  • Rathaus Köpenick
  • Tierpark
Überischtskarte der Informationsstelen in Berlin.
© Grün Berlin

Einen Überblick über alle Ziele und Standorte des Wegeleitsystems bietet die Dokumentation „Touristisches Wegeleitsystem Berlin“. Zur Datenbank: http://touris.gruen-berlin.de/ (wird zurzeit überarbeitet)