Ein Paar spaziert händchenhaltend durch den Chinesischen Garten in den Gärten der Welt
© Konstantin Börner

Internationale Gartenkunst trifft in den Gärten der Welt auf Kultur- und Konzerthighlights, auf Spiel, Spaß und Entspannung. Auf Weltreise gehen, exotische Blumen und Pflanzen aus der Seilbahn oder aus der Nähe bewundern, Musik unter freiem Himmel genießen und die Seele baumeln lassen – die Gärten der Welt sind so vielfältig wie ihre Besucher*innen.

Im Rahmen der Internationalen Gartenausstellung Berlin 2017 (IGA) sind die Gärten der Welt auf 43 Hektar gewachsen und noch internationaler geworden.

Dabei sind neben neuen Gärten auch zahlreiche weitere Attraktionen entstanden. Die Seilbahn verbindet nicht nur die Bezirke Marzahn und Hellersdorf, sondern schwebt über die Gärten der Welt und ermöglicht den Besucher*innen einen einmaligen Blick auf die Skyline der Hauptstadt. Die Arena, in der regelmäßig Veranstaltungen von Klassik bis Pop stattfinden, bietet Platz für bis zu 5.000 Besucher*innen. Und auch auf die kleinen Besucher*innen warten in den Gärten der Welt besondere Highlights, unter anderem ein Irrgarten und mehrere Spielplätze.

An einem Tag auf Weltreise vor der Haustür gehen – das ist möglich in den Gärten der Welt.

Das Logo der Gärten der Welt
© Grün Berlin

Die Gärten der Welt erleben

Hintergrund-Informationen zu Themengärten und Gartenkabinetten, Angebote für Groß und Klein, News, Veranstaltungen und Besucherinformationen.
Britzer Garten
Spreepark
Natur-Park Schöneberger Südgelände